Home Albanien Verrücktes Tirana – Reisebericht und Sehenswürdigkeiten in Albaniens quirliger Hauptstadt

Verrücktes Tirana – Reisebericht und Sehenswürdigkeiten in Albaniens quirliger Hauptstadt

by Marie

Verrückt, schrullig und herrlich ungeschminkt – so würde ich Tirana wohl in drei Worten beschreiben und so möchte ich auch den Reisebericht über die Hauptstadt Albaniens einleiten.

Tirana ist eine dieser Städte, die mir auf Anhieb sympathisch waren, ohne dass ich den genauen Grund dafür kannte. Oberflächlich betrachtet ist Tirana keine schöne Stadt wie etwa Dubrovnik und der Verkehr ist eine einzige Katastrophe und doch vermittelt Tirana einem das Gefühl von übersprudelnder Quirligkeit.

Reisebericht Albanien Tirana Sehenswürdigkeiten

In diesem Reiseblog möchte ich dir die spannendsten Sehenswürdigkeiten und meine persönlichen Highlights vorstellen. Eine große Rolle spielt auch das Essen, denn das hat mir ausgesprochen gut gefallen in Tirana sowie das allgemeine Flair der Stadt, welches mich direkt begeistern konnte. 


Sehenswürdigkeiten in Tirana

Reisebericht Tirana Empfehlungen Cafe Restaurant BarKeine wirkliche Sehenswürdigkeit, aber eine tolle Möglichkeit Tirana kennenzulernen, ist sich in eines der gut besuchten Cafés zu setzen. Der Kaffee in Albanien war immer ausgesprochen lecker und die Cafés zu jeder Tageszeit gut gefüllt. Hier kann man direkt in die albanische Kultur eintauchen und den Flair in sich aufsaugen.

Wir hatten das Gefühl, dass der Besuch eines Cafés ein fester Punkt im Tagesprogramm der Bewohner Tiranas verankert ist. Viele Menschen tauschten sich aus, laßen eine Zeitung oder beobachteten das bunte Treiben auf der Straße.

Frisch gestärkt nach einer Kaffeepause können wir euch folgende Sehenswürdigkeiten von Tirana ans Herz legen.


Sehenswürdigkeiten in Tirana #1 – Der Skanderbeg Platz

Skanderbeg Platz Tirana Albanien StädtetripDer Skanderbeg Platz ist Mittelpunkt der Innenstadt. Prominent auf dem Platz postiert findet man die Reiterstatue von Skanderbeg. Rundherum um den Platz sieht man eine bunte Mischung aus verschiedenen architektonischen Stilen. Die Oper, das Nationalmuseum, die Et’hem-Bey-Moschee und ein Glockenturm.

Einige große Hotels stehen in zweiter Reihe um den berühmten Platz herum. Eine Touristeninformation findet ihr hinter dem Nationalmuseum auf der anderen Straßenseite. In unmittelbarer Nähe zum Platz befindet sich auch die orthodoxe Auferstehungskathedrale und ebenfalls das Rathaus säumt diesen zentralen Platz.

Free Walking Tours in Tirana starten vor der Oper ebenfalls am Skanderbeg-Platz um 10 und um 18 Uhr. Solltet ihr an einer Tour teilnehmen wollen, überprüft vorher nochmal die Zeiten auf folgender Seite.


Sehenswürdigkeiten in Tirana #2 – Die Pyramide

Pyramide Highlight Tirana AlbanienIhr habt richtig gelesen! In der Innenstadt von Tirana steht eine Pyramide! Ursprünglich war die Pyramide als Museum für Enver Hoxha gebaut. Heute ist sie halb verfallen und eines dieser skurrilen Bauwerke, die Tirana so besonders machen.

Man kann übrigens auf die Pyramide klettern. Nehmt euch dabei ein Beispiel an den Kindern und schnappt euch eine der herumliegenden Pappen, um die Pyramide im Anschluss herunterrutschen zu können. Ist auf jeden Fall entspannter, als die steilen Wände wieder herunterzuklettern.


Sehenswürdigkeiten in Tirana #3 – Die Bunker

Bunker Tirana Krieg Sehenswürdigkeit

Überall im Stadtbild werden euch die Eingänge zu den Bunkern auffallen. Diese sind Überbleibsel aus der Zeit des kommunistischen Regimes in Albanien unter Enver Hoxha und heute zum Großteil leider etwas heruntergekommen.


Sehenswürdigkeiten in Tirana #4 – Kunst in Tirana

Tirana ist das kulturelle Zentrum des Landes. Dies merkt man nicht nur an der Vielzahl an Museen, sondern auch an der Zahl der Kunsteinrichtungen. Bunk’art nennen sich zwei Museen, die in unterirdischen Bunkern zum einen über die Geschichte Albaniens berichten und zum anderen Kunstausstellungen beherbergen.

Museum Tirana Bunk art SehenswürdigkeitReja, The Cloud, ist eine Kunstinstallation vor der National Gallery of Arts in der Innenstadt. Entworfen wurde die Installation vom japanischen Künstler Sou Fujimoto und ist ein grandioser Platz, um ein paar spacige Fotos zu schießen.

The Cloud Kunstwerk Tirana Sehenswürdigkeit Urlaub AlbanienGerne hätten wir auch das Tirana Art Lab (TAL) besucht und uns dort zeitgenössische Kunst von jungen Künstlern aus Tirana angesehen. Bei unserem Besuch hatte das TAL Sommerpause. Es liegt versteckt im Stadtteil Blloku und ihr könnt es den den Buchstaben TAL außen erkennen. Falls ihr das Tirana Art Lab besuchen wollt, schaut vorher bei der leider recht unaktuellen Facebook-Seite vorbei, ob es gerade geöffnet hat.


Sehenswürdigkeiten in Tirana #5 – Der große Park

Großer Park Tirana Albanien ReiseberichtHinter der Universität beginnt der Große Park von Tirana. Ganz schön zum Schlendern und um ein bisschen Grün um sich zu haben. Im Park befinden sich Spielplätze, ein Outdoor-Gym sowie ein künstlich angelegter See. Ebenfalls tauchen immer wieder einzelne Monumente und Denkmäler auf.


Ish-Blloku – das hippe Viertel von Tirana

Ish Blloku Tirana Albanien hippes ViertelIsh-Blloku bedeutet so viel wie ehemaliger Block und war zur Zeit des Kommunismus das Villenviertel. Auch heute treibt sich hier die junge Elite in den Straßen herum zwischen hippen Bars, Cafés und Läden.

Im Vergleich zum restlichen Tirana sind hier die Preise auch etwas gehobener. Ganz besonders fällt in Blloku auf, dass zahlreiche der tristen Plattenbauten mit bunten Farben aufgepeppt wurden.

Auch im restlichen Tirana erstrahlen immer wieder einst triste Plattenbauten in Bonbonfarben. Nach dem Vorbild der Hauptstadt sollen übrigens auch weitere Städte in Albanien aufgehübscht werden.


Unterkunftstipp für Tirana

Unterkunft Tirana zentral

Wir schliefen im riesigen Apartment Central Apartments Shoshi* in Laufnähe zur Innenstadt für 25,00 Euro pro Nacht für zwei Personen. Im Preis inbegriffen ist ein Frühstück im Café um die Ecke, das vom gleichen Besitzer geführt wird.

Unser Gastgeber war ein lustiger älterer Herr, der uns mit seiner lustigen Art stets ein Lächeln ins Gesicht zauberte und anscheinend eine Vorliebe für Leomuster hat :D. Auch die Lage ist optimal, denn das Zentrum ist entspannt zu Fuß zu erreichen und unser Lieblingsrestaurant in Tirana fast um die Ecke.


Transport in Tirana

Die Straßen sind gnadenlos verstopft! Bei unserer Anreise brauchten wir mit dem Bus im Stadtgebiet über eine Stunde bis zur Bushaltestelle. Zu Fuß ist in der Innenstadt zum Glück alles sehr gut zu erreichen.

Wir fuhren mit einem Direktbus von Kotor nach Tirana und ebenfalls vom selben Terminal einige Tage später von Tirana nach Ohrid.

Mein Tipp ist: suche dir am besten eine zentrale Unterkunft und versuche den Verkehr möglichst zu vermeiden. Wenn das nicht ganz geht, vermeide zumindest den Feierabendverkehr, denn dann braucht man ewig.


Restaurants in Tirana – unsere kulinarischen Empfehlungen

Essen gehen in Tirana ist äußerst günstig. Das Essen in Albanien ist sehr deftig. Man findet jedoch durchaus auch vegetarische Leckereien, wie gegrilltes Gemüse oder Dips mit Brot. Besonders gut gefiel mir, dass man oftmals mehrere kleine Gerichte bekommt und so eine ganze Menge probieren kann.

Wir aßen eigentlich jeden Tag im Restaurant Zgara Korca Zhidro und es war vorzüglich! Für das komplette Essen, das ihr auf dem Foto sehen könnt, zahlten wir umgerechnet etwa 12,00 Euro. Das Restaurant hat, trotz des günstigen Preis, ein etwas gehobeneres Ambiente und ist auch bei Einheimischen sehr beliebt. Das Zarah Korea Zhidro ist unsere absolute Restaurantempfehlung für Tirana.

Bestes Restaurant Empfehlung Tirana Zgara Korca ZhidroSehr leckere Pizza bietet Zio Peppe an. Die Preise sind für albanische Verhältnisse mit 2,00 Euro pro Stück jedoch etwas gehobener. Als kleiner Snack für zwischendurch ist es aber optimal.

Mittags ernährten wir uns meistens von Byrek, die man schon für unter einem Euro an nahezu jeder Straßenecke erwerben kann. Unsere liebsten Füllungen sind Spinat und oder Feta. 


Ausgehen in Tirana – die coolsten Bars

Tirana bietet tolle Möglichkeiten auszugehen! Gerne hätten wir noch weitere Bars und Clubs besucht, denn das Ambiente war stets sehr entspannt und stylisch.

Besonders gut hat uns die Bar Radio im Stadtteil Blloku gefallen, die innen mit schrulligen Radios geschmückt ist und einen verwunschenen Garten als Innenhof hat.Tagsüber ist die Bar Radio übrigens ein Café. 

Bar Radio Party Ausgehen Feiern TiranaEine weitere ebenfalls interessant eingerichtete Bar ist Komateti. Die Bar nennt sich selbst auch Museum und man hat an jeder Ecke etwas zu entdecken. Im Gegensatz zur Bar Radio waren wir hier auch die einzigen ausländischen Gäste und wurden zuerst etwas schüchtern und dann umso herzlicher bewirtet.

Das Klientel ist wieder sehr stylisch und das Komateti ist perfekt, wenn man seine anfängliche Scheu überwunden hat, um im Kontakt mit der jungen Szene in Tirana zu kommen.


Wann startest du dein Abenteuer im charmanten Tirana?

Tirana macht Lust auf mehr und ist eine dieser Städte, in der ich mir vorstellen könnte, länger zu bleiben (dazu zählen ansonsten beispielsweise León in Nicaragua, Kopenhagen in Dänemark oder Barcelona in Spanien). Die Stadt hat alles, was für mich eine interessante Metropole ausmacht. Sie ist voller Leben, hat eine lebendige Szene, skurrile Architektur und kommt ohne viel Schnick-Schnack aus.

Ich hatte schon öfters gelesen, dass einige Reisende Tirana ziemlich hässlich und nicht wirklich sehenswert fanden. Dem kann ich absolut nicht zustimmen und denke, dass man am besten ein paar Tage in Tirana bleiben muss, um sich von der Stimmung des Aufbruchs in der Stadt anstecken zu lassen. 

Reisebericht Tirana UnternehmungenEinzig die Verständigung in Tirana ist stellenweise etwas schwierig. Ältere Bewohner sprechen oftmals sehr gutes Italienisch (da konnten wir uns dann ganz gut mit Spanisch durchschlagen) und einige der Jüngeren sprechen Englisch.

Nichtsdestotrotz war die Herzlichkeit, mit welcher wir empfangen wurden, überall spürbar und mit Hand und Fuß klappt die Verständigung in den meisten Fällen auch äußerst gut. Auch das trägt zum Charme von Tirana bei.

Reisende mit kleinem Budget kommen in Tirana voll auf ihre Kosten und sollten insbesondere das kulinarische Angebot voll ausnutzen. 


Wir sind gespannt, ob du von Tirana auch so hin und weg bist oder ob du noch Ergänzungen zu unserem Reisebericht hast. Verrate es uns doch in den Kommentaren!


Merken

Merken

Merken

Mehr Reisetipps für den Balkan


Hinweis: Hierbei handelt es sich um einen Werbelink, d.h. wir erhalten eine Provision, wenn du über diesen Link etwas kaufst. An deinem Preis ändert sich dadurch nichts und du unterstützt uns bei unserer Arbeit an Worldonabudget. Ganz lieben Dank dafür! Hier kannst du mehr erfahren.

Zusammenfassung
Tirana - Reisebericht & Sehenswürdigkeiten in Albaniens Hauptstadt
Artikelname
Tirana - Reisebericht & Sehenswürdigkeiten in Albaniens Hauptstadt
Beschreibung
Sehenswürdigkeiten, Highlights und praktische Tipps für deinen Urlaub in Tirana, der Hauptstadt von Albanien, findest du in unserem Reisebericht. Die coolsten Bars und leckersten Restaurants fehlen ebenso wenig wie Unterkunftstipps und warzum Tirana unser Herz im sturm erobert hat.
Autor
Erschienen auf
Worldonabudget
Logo

Noch mehr Lesefutter

4 comments

Avatar
Gina | 2 on the go 2. Mai 2019 - 15:13

Hi Marie,

ein sehr schöner, lebendiger Bericht, der uns Lust auf Tirana macht. Wir sind schon gespannt, wie unsere Eindrücke sein werden.

Liebe Grüße
Gina und Marcus

Reply
Marie
Marie 2. Mai 2019 - 20:07

Hey ihr beiden,

da bin ich auch mal gespannt drauf 😉 Tirana löst ja durchaus unterschiedliche Reaktionen aus.

Ganz viel Spaß auf eurer Albanien Reise
Marie

Reply
Avatar
Gina | 2 on the go 16. Juli 2019 - 10:31

Vielen Dank für die Restaurant-Empfehlung! Das Zgara Zhidro hat uns auch beim ersten Besuch überzeugt, so dass wir am nächsten Abend gleich wieder hin sind.

Auf die Pyramide klettern darf man inzwischen nicht mehr, sie ist abgesperrt. Laut unseren Informationen soll sie zu einem Jugend-Technik-Zentrum werden. Mal sehen, wie lange das dauert, bis es soweit ist.

Liebe Grüße
Gina und Marcus

Reply
Marie
Marie 16. Juli 2019 - 19:00

Hey ihr beiden 🙂

Das freut uns sehr zu hören, dass euch das Restaurant auch so gut gefallen hat! Ein Jugendzentrum klingt doch nach einer schönen Idee. Denn so wirklich sicher erschien uns das Hochklettern nicht – da ist es schon besser, dass die Pyramide nun abgesperrt ist.

Liebe Grüße
Marie

Reply

Leave a Comment