Home Balkan Niš Reisebericht: Sehenswürdigkeiten & Highlights in der drittgrößten Stadt von Serbien

Niš Reisebericht: Sehenswürdigkeiten & Highlights in der drittgrößten Stadt von Serbien

by Marie

Eher durch Zufall landeten wir in Niš, der immerhin drittgrößten Stadt Serbiens und waren ziemlich positiv überrascht. Erwartet hatten wir nicht viel und steuerten die Stadt nur aufgrund ihres Flughafens und der Nähe zu Belgrad an, doch die kleine Stadt hat eine Menge an spannenden Sehenswürdigkeiten aus den verschiedensten Epochen zu bieten sowie tolle Restaurants und ein Nachtleben, das sich nicht verstecken braucht. In unserem Niš Reisebericht geben wir dir einen Überblick und zeigen dir, warum sich ein Besuch bei einer Balkan Rundreise durchaus lohnt.


Wie kommt man nach Niš?

Unternehmungen und Ausflüge in der Nähe von Nis

Die Anreise nach Niš gestaltet sich einfach. Die Stadt liegt lediglich 250 km südöstlich von Belgrad und 160 km westlich von Sofia. Die Anreise mit dem Bus ist daher mehr als einfach und es gibt jeden Tag zahlreiche Verbindungen.

Außerdem ist Niš ein guter Start- oder Endpunkt bei einer Rundreise über den Balkan, denn Ryanair und WizzAir fliegen den kleinen Flughafen an. Demnach sind die Flugpreise sehr günstig. Chris flog beispielsweise nach unserer dreiwöchigen Rundreise über den Balkan für unter 10 € von Niš nach Düsseldorf-Weeze zurück.


Geschichte von Niš: eine Stadt im Spannungsfeld

Insider und Reise Guide für die Stadt Nis auf dem Balkan

Niš liegt zwischen Europa und dem Nahen Osten und blickt auf eine lange Siedlungsgeschichte und immer wieder wechselnde Einflüsse zurück. Als eine der ältesten Städte des Balkans wurde Niš bereits in der Bronzezeit besiedelt.

Danach lebten in Niš, damals Naissus (=Feenstadt) sowohl Kelten, Dardaren und Illyren. Zur Zeit der Römer war Niš einer der wichtigsten Militärstützpunkte und mit der Geburt von Kaiser Konstantin dem Großen wuchs die Wichtigkeit von Niš zur römischen Zeit weiter.

Nach den Römern wurde Niš von den verschiedensten Gruppen erobert, wie den Slaven, Bulgaren und Ungarn. 1386 wurde es schließlich von den Osmanen erobert und wurde erst 1878 befreit.

Zeugnisse all dieser Einflüsse lassen sich in Niš nachvollziehen und finden. Dies sorgt für einen spannenden Mix und ebenfalls für die eine oder andere traurige oder schaurige Sehenswürdigkeit. Auch die modernere Geschichte vor und nach dem Zweiten Weltkrieg hat in Nis eindeutige Spuren hinterlassen. Dazu aber später mehr. Jetzt habe ich bestimmt deine Neugier geweckt, die ganzen einzigartigen Sehenswürdigkeiten von Nis zu erkunden. Ich habe im Vorhinein übrigens von kaum einem dieser Highlights gehört und war von der Stadt ziemlich angetan.


Sehenswürdigkeiten in Niš

Mit einer solch bewegenden Geschichte hat Niš viele beeindruckende Sehenswürdigkeiten. Erstaunlich, dass die Stadt bisher bei wenigen Touristen auf dem Radar auftaucht und daher noch ein echter Insider Tipp bei einer Reise durch Serbien ist. Hier findest du einen Überblick über die beeindruckendsten Sehenswürdigkeiten von Niš.


Das Fort von Niš

Im Inneren des Forts von Nis gibt es Bars und Ausgehmöglichkeiten.
Eingang in das Fort von Nis in Serbien

Mitten in der Innenstadt von Niš befindet sich das Fort. Dieses kann umsonst besucht werden, ist allerdings weniger gut touristisch erschlossen und erhalten als andere Forts auf dem Balkan wie in Kotor in Montenegro oder Ohrid in Mazedonien. Allerdings kann man im Inneren eine Vielzahl an hübschen Cafés besuchen und abends gibt es dort oft Live Musik. Die Burg wurde übrigens bereits 172 n. Chr. von den Osmanen errichtet. Sie ist mehr ein Ort des öffentlichen Lebens als ein Museum oder ähnliches und dadurch echt einzigartig.


Tinkers Alley

Restaurants und Bars in der Tinkers Alley im historischen Zentrum von Nis

Die Tinkers Alley ist eine traditionelle Straße in der Innenstadt von Niš und war im 18. Jahrhundert eine alte Kaufmannsstraße. Heute findet man hier eine Vielzahl an Restaurants und Bars und die Straße trägt den Namen Kopitareva Street. Die Preise sind etwas gehobener als in der restlichen Stadt, aber immer noch sehr günstig. Auch viele sehr gute Restaurants sowie typische Kafanas befinden sich auf der Straße.


Monument von Stevan Sremac und Kalca

Die Stevan Sremac Statue in Nis ist ein Wahrzeichen

Stevan Sremac ist einer der bedeutendsten serbischen Schriftsteller. Die Bronzestatuen zeigen ihn, Kalca, eine seiner wichtigsten Romanfiguren und seinen Hund Capa. Das Monument soll übrigens auch das Lebensgefühl von Niš einfangen und befindet sich ziemlich passend am Eingang der Tinkers Alley, wo man diesem Lebensgefühl in einem der zahlreichen Restaurants frönen kann.


King Milan Square

Statue auf dem King Milan Square.

Einer der Hauptplätze in der Innenstadt von Niš. Hier beginnt auch eine der Haupteinkaufsstraßen der Stadt. Auf dem Platz des Königs Milan befindet sich auch das imposante Denkmal für die Befreier von Niš. Als wir dort waren, fand gerade eine Fahrrad-Demo statt, die du im Hintergrund im Bild erspähen kannst.


Orthodoxe Kirche von Kaiser Constantin und Kaiserin Helen

Orthodoxe Kirche in Nis

Imposante, strahlend weiße Kirche im orthodoxen Stil. Bei unserem Besuch fand im Inneren eine Biker-Hochzeit statt.


Rusalia Kirche

Die Rusalia Kirche stammt aus dem 11. Jahrhundert und befindet sich nicht direkt in Niš, sondern in der Nähe des Dorfes Gornji Matejevac.


Der Schädelturm Cele Kula

Sehenswürdigkeit Cele Kula in Nis in Serbien.

Eintritt: 120 Dinar (etwa 1 €)

Etwas abseits der Innenstadt befindet sich Cele Kula und eines der einzigartigsten Wahrzeichen von Niš. Der Schädelturm bietet einen schaurigen Anblick. Menschliche Schädel von aufständischen Serben wurden von den Osmanen in einen Turm eingemauert. Der Turm befindet sich zum Schutz vor Wind, Wetter und Dieben in einer Kapelle. Ursprünglich bestand der Turm aus über 3.000 Schädeln und war knapp 5 Meter hoch. Heute sind viele der Schädel entweder geklaut oder beerdigt worden. Wir sind übrigens zu Fuß von der Innenstadt zum Schädelturm gelaufen, was recht weit war. Es kann sich also lohnen, mit einem der günstigen Taxis dorthin zu fahren.


Konzentrationslager Crveni Krst

Das nationalsozialistische Konzentrationslager Crveni Krst ist eines der wenigen erhaltenen KZs in Europa und befindet sich außerhalb der Stadt. Hier mussten schätzungsweise über 12.000 Menschen ihr Leben lassen. Die meisten von ihnen kamen aus Serbien und den umliegenden Ländern.


Gedenkpark Bubanj

Der Bubanj Memorial Park erinnert an 10.000 Menschen, die hier während des Zweiten Weltkriegs erschossen wurden. Es ist eines der größten Massengräber in Serbien aus dem Zweiten Weltkrieg. Über einen Pfad gelangt man zu Gedenktafeln und den mächtigen Monumenten. Man sieht drei in die Höhe gestreckte und geballte Fäuste, die Mutter, Vater und Kind symbolisieren sollen und als Mahnmal dafür gelten, was dort Schreckliches stattgefunden hat, und, dass ganze Familien ausgelöscht wurden.


Mediana: römische Siedlung

Mediana ist ein großer Gutbesitz aus dem 4. Jahrhundert zur Zeit der Römer in Niš und soll eine sehr sehenswerte römische Siedlung sein.


Highlights in der Nähe von Niš

Bei unserem Besuch von Niš waren wir vollkommen damit beschäftigt, die ganzen Sehenswürdigkeiten innerhalb der Stadt zu bestaunen. Jedoch bietet auch das Umland von Niš einige tolle Highlights, die wir gerne in Zukunft besuchen wollen. Besonders, da auch einige kleine Skigebiete in der Nähe der Stadt zu finden sind. Nach unseren Erfahrungen mit Skifahren in Montenegro haben wir die Länder in Osteuropa als günstige Alternative für den Wintersport entdeckt.

Spannende Ausflüge in der Nähe von Nis sind:

  • Schlucht von Jelašnica: etwa 15 km von Niš entfernt
  • Kamenički vis (Wintersportgebiet): etwa 15 km von Niš entfernt
  • Höhlen von Cerjan: etwa 17 km von Niš entfernt
  • Schlucht von Sićevo: knapp 30 km von Niš entfernt
  • Bojanine vode (bergiges Naturparadies und Skigebiet): knapp 30 km von Niš entfernt


Festivals in Niš

In Niš findet eine Vielzahl an Festivals statt. Viele von ihnen im Spätsommer. Wir haben leider keines davon mitbekommen, aber können uns vorstellen, dass ganz schön was in der eh schon recht lebendigen Stadt los ist. Das bekannteste ist das Jazz Festival Nisville, das auf dem Gelände des Forts stattfindet.


Restaurants in Niš

Wie schon in der Einleitung erwähnt, kann man in Niš ausgezeichnet essen gehen. Lasst euch gesagt sein: die Portionen sind meist gigantisch und man kann locker für unter 10 Euro speisen wie Gott in Frankreich – ääh Serbien – mit Vorspeisen, Hauptgericht und Getränken. Oftmals bekommt man zum Essen auch ein Schnäpschen gereicht. Unsere Restaurantempfehlungen für Niš sind:


Nislijska Mehana

Das Nislijska Mehana liegt etwas versteckt in einem Innenhof und ist bei Einheimischen sehr beliebt. Gereicht werden typisch serbische Speisen. Das Ambiente ist ein bisschen schicker, die Preise sind jedoch für das, was man dafür bekommt, sehr günstig. Uns hat es jedenfalls super geschmeckt, die Stimmung war ausgezeichnet und das Essen authentisch und ehrlich.


Pleasure

Restaurant Empfehlung Tinkers Alley, Nis.

Das Pleasure ist ein etwas modereneres serbisches Restaurant, das auch mal ausgefallenere Speisen anbietet. Diese werden wirklich schön präsentiert. Abends kann man im Pleasure auch entspannt ein paar Getränke schlürfen. Die Preise sind überaus fair, aber etwas gehobener als in den umliegenden Restaurants.


Kafana Galija

Restaurant Kafana Galija in Nis.

Eine Kafana ist eine Art Kneipe mit Essen, wo sich das serbische Leben abspielt. Hier wird man gesellig und hier wird auch immer gut getrunken. Bei einer Reise nach Serbien solltest du dir die oftmals sehr traditionellen Kafanas nicht entgehen lassen. Das Kafana Galija befindet sich auf der Fressmeile von Niš, der Tinkers Alley, und ist ausgezeichnet. Auch hier ist das Essen typisch serbisch und sehr reichhaltig. Die Preise sind superfair und das Ambiente gemütlich.


Unterkünfte in Niš

Ich hatte die Möglichkeit, gleich zwei ausgezeichnete Unterkünfte in Niš kennenzulernen, da Chris einen Tag vor mir abreiste und ich dann in ein charmantes Hostel umgezogen bin. Daher sind meine Empfehlungen:

The only one – Apartments and suites

Mitten in der Innenstadt befinde sich das moderne und hübsch eingerichtete The only one – Apartments and suites* zu unschlagbaren Preisen. Die Mitarbeiter sind sehr herzlich und geben einem tolle Tipps für Niš. Eine ausgezeichnete Wahl, wenn man gerne ein eigenes Zimmer haben will. Besonders cool ist natürlich die Badewanne im Zimmer.

Aurora Hostel

Modern und charmant und nicht weit vom Busbahnhof ist das Aurora Hostel. Ich habe mich hier rundum wohl und willkommen gefühlt und die Betten sind sehr gemütlich. Besonders die Mitarbeiter sorgen dafür, dass man sich willkommen und herzlich aufgehoben fühlt.

Ebenfalls eine tolle Option ist das ArtLoft Garni Hotel*. Im Herzen der Stadt und mit sehr guten Preisen sowie einer einzigartigen Einrichtung. Die Zimmer sind mit Kunst von lokalen Künstlern dekoriert.


Urlaub in Niš: mein Fazit

Im Nachhinein war ich echt froh, dass es uns nach Nis verschlug, denn so haben wir eine wirklich charmante serbische Stadt kennenlernen dürfen. Auch die zentrale Lage und die günstigen Möglichkeiten der Anreise machen Nis zu einem Ziel für einen Kurztrip abseits der ausgetretenen Pfade.

Die Stadt hat aufgrund ihrer bewegenden und traurigen Geschichte viele wichtige Sehenswürdigkeiten zu bieten und die zahlreichen Festivals in der Stadt machen das Leben dort sehr lebendig. Insgesamt haben wir Nis als sehr lebensfrohen und aktiven Ort erlebt.

Architektur in der Innenstadt von Nis in Serbien

Außerdem ist Niš für Reisende mit kleinem Budget eine tolle Anlaufstelle. Hier kann man sich auch ohne ein Vermögen auszugeben, eine luxuriöse Unterkunft und leckeres Essen leisten. Für alle, die einen authentischen Einblick in eine serbische Stadt erhalten wollen, ist Niš eine gute Idee. Auch die Top Sehenswürdigkeiten sind nicht überlaufen und man kommt leicht mit den Einheimischen in Kontakt (insbesondere in einer Kafana). Bei einer Rundreise solltest du dir durchaus überlegen, deinen Aufenthalt in Niš etwas zu verlängern.


Hast du noch weitere Fragen oder Ergänzungen zu Niš? Kannst du noch weitere unbekannte Orte in Serbien und auf dem Balkan empfehlen? Wir sind gespannt auf deine Nachricht!


Mehr Reisetipps für den Balkan

  • Verschaffe dir mit unserem Balkan Backpacking Guide einen kompletten Überblick über unsere Route und die coolsten Sehenswürdigkeiten

Hinweis: Hierbei handelt es sich um einen Werbelink, d.h. wir erhalten eine Provision, wenn du über diesen Link etwas kaufst. An deinem Preis ändert sich dadurch nichts und du unterstützt uns bei unserer Arbeit an Worldonabudget. Ganz lieben Dank dafür! Hier kannst du mehr erfahren.

Zusammenfassung
Niš Reisebericht Serbien: Sehenswürdigkeiten, Highlights & Insider Tipps
Artikelname
Niš Reisebericht Serbien: Sehenswürdigkeiten, Highlights & Insider Tipps
Beschreibung
Niš ist dir drittgrößte Stadt Serbiens und hat eine Menge an Sehenswürdigkeiten und Highlights zu bieten. Finde hier Reise und Insider Tipps für Serbien
Autor
Erschienen auf
Worldonabudget
Logo

Noch mehr Lesefutter

Leave a Comment