Home Mexiko Märkte von Mexico City – diese 10 unglaublichen Mercados lohnen sich so richtig

Märkte von Mexico City – diese 10 unglaublichen Mercados lohnen sich so richtig

by Marie

Die Märkte von Mexico City sind der perfekte Ort, um so richtig tief in die Metropole einzutauchen. Hier tobt das Leben, es wird gefeilscht und man kann so allerlei verrückte Dinge entdecken.

Wie es sich für solch eine lateinamerikanische Megametropole wie Mexiko City gehört, gibt es natürlich auch für jeden Geschmack einen passenden Markt. Von traditionellem Essensmarkt bis hippen Foodmarket über den Blumenmarkt, den Vintage Markt, den alternativen Markt bis hin zum Hexenmarkt. In diesem Reisebericht kannst du auf jeden Fall den perfekten Markt für dich finden und ausgiebig stöbern und Mexikostadt von einer anderen Seite nochmals neu kennenlernen.


10 besondere Märkte in Mexikostadt

Natürlich gibt es noch viel mehr Märkte als diese zehn Märkte in Mexico City zu entdecken. Eigentlich hat jedes Viertel mindestens einen Markt und oftmals findet man an den verschiedensten Ecken kleine Stände mit Essen und Krimskrams aufgebaut. Besonders häufig vor öffentlichen Einrichtungen oder Krankenhäusern.

Die Märkte, die wir dir vorstellen wollen, lohnen sich aber besonders, da sie einfach einzigartig, geschichtsträchtig oder besonders authentisch sind.

Wir geben dir außerdem Tipps, wie du mit öffentlichen Verkehrsmitteln zu den Märkten kommst. Unserer Erfahrung nach ist es kein Problem in Mexico City mit Metro und Metrobus unterwegs zu sein. Während der sechs Monate, die ich in Mexikostadt gewohnt habe, war ich immer, auch alleine als Frau, in den öffentlichen Verkehrsmitteln unterwegs und hatte keine unangenehmen Situationen.

Behalte allerdings deine Wertsachen im Auge und meide am besten die Rush Hour, denn dann kann es ziemlich ungemütlich werden. Wenn du dich nicht sicher fühlst, ist Uber eine gute Alternative und auch echt günstig.


Mercado Jamaica

So kommst du hin: Haltestelle Jamaica (Linien 4 und 9) oder Haltestelle La Liga (Linie 8)
Bekannt für: Blumen in allen Größen, Formen und Farben
Mercado de Jamaica Mexico City

Der Mercado Jamaica liegt direkt an der gleichnamigen Metrohaltestelle und ist bekannt für seine prächtigen Blumen. Zwar gibt es auch eine Essens- und Krimskrams-Abteilung, aber die Hallen voller bunter, duftender Blumen in allen Farben, Formen und Größen sind der eigentliche Star.

Solch eine üppige Blumenpracht wie hier habe ich noch nirgendwo gesehen. Ebenfalls findet man pompöse Gestecke und kunstvoll arrangierte Blumenbouquets.

Ein Ausflug auf diesen bunten Markt sollte für jeden Blumenliebhaber ganz oben auf der Mexiko City Bucketlist stehen.


Mercado Sonora

So kommst du hin: Die nächsten Haltestellen sind: Merced (Linie 1) und Fray Servando (Linie 4) 
Bekannt für: Hexerei & Voodoo

Utensilien für Zauberei, Voodoo und andere Zeremonien kann man auf dem Mercado Sonora finden. Obwohl man auch alles andere auf diesem riesigen Markt finden kann, ist er vor allem als Hexenmarkt bekannt. Ziemlich schaurig. Der Markt liegt außerdem nicht in der besten Gegend von Mexico City. Komme daher am besten tagsüber hin, passe im Marktgetümmel besonders auf deine Wertsachen auf und fahre im Zweifelsfall lieber Uber.


Mercado La Merced

So kommst du hin: Die Haltestelle La Merced (Linie 1) bringt dich direkt in das Getümmel. 
Bekannt für: Seine Größe und lange Tradition

La Merced ist der größte und einer der ältesten Märkte von Mexico City. Es werden über 450 Tonnen Müll täglich auf dem Mercado Merced produziert. Dies macht nochmal die immensen Ausläufe des Marktes deutlich.

Bereits zur frühen Kolonialzeit wurden bereits Waren hier verkauft. Das besondere am Merced Markt ist außerdem die riesige, alte und wirklich schöne Markthalle. Doch auch außerhalb der Markthalle befinden sich zahlreiche, meist informelle Verkaufsstände. Auf dem La Merced kann man natürlich alles kaufen, aber bekannt ist er insbesondere für Lebensmittel und Essen. Perfekt also, wenn man sich an bunten Gemüse-, Frucht- und Gewürzständen erfreuen will.

La Merced befindet sich in der Nähe des Sonora Markts und ist ebenfalls nicht unbedingt in der besten Gegend von Mexico City untergebracht. Traurige Berühmtheit hat der Markt außerdem für die florierende Prostitution in der Gegend und die zahlreichen Stundenhotels. Nach Schätzungen sind 1/3 der meist weiblichen Prostituierten hier nicht volljährig.


Tianguis Cultural del Chopo

So kommst du hin:  Mit der Metro (Grüne Linie B) oder dem Metrobus (Linie 1) bis Buenavista
Bekannt für: Rock & Alternative Musik und Subkultur


Die Tianguis El Chopo sind ein alternativer Markt, auf welchem man Platten und CDs, Bandshirts und immer wieder Liveauftritte findet. Den Besuch des Markts kann man übrigens toll mit der unglaublichen Biblioteca Vasconcelos und dem Kiosko im Viertel Santa Maria La Ribera verbinden. So lernst du auch noch weitere tolle Geheimtipps und Fotospots in Mexico City kennen. Der Markt findet allerdings nur am Samstag statt.


Mercado Coyoacan

So kommst du hin: Haltestelle Coyoacán oder Viferes (Linie 3) und dann ein kleiner Fußweg. 
Alternativ hält der Bus 116-A in der Nähe.
Bekannt für: Klassischer Markt mit sehr leckerem Essen.

Einer der schönsten typischen Märkte ist der Mercado Coyoacan. Hier gibt es Artesanias und ganz viel leckeres Essen. Gerade im ansonsten etwas teureren Coyoacán kann man hier günstig schmausen.

Für mich ist der Markt in Coyoacan auch einer der entspanntesten seiner Art und etwas weniger erschlagend und wuselig.

Nicht verwechseln solltest du den Mercado Coyoacán mit dem Artesania Markt in Coyoacán. Den kann ich nämlich nicht wirklich empfehlen. Zu touristisch, zu teuer und die Artesanias sind meist von einer schlechten Qualität. Wenn du Kunsthandwerk in Mexikostadt shoppen willst, empfehlen wir dir den nächsten Markt.

Lies auch unbedingt unsere Tipps für den Stadtteil Coyoacán vor deinem Besuch durch. Darin verraten wir dir die schönsten Sehenswürdigkeiten und coole Orte, Restaurants und Bars, wo die Einheimischen hingehen.


La Ciudadela

So kommst du hin: Kleines Stück zu Fuß von der Metro-Haltestelle Balderas 
Bekannt für: Artesanias (mexikanisches Kunsthandwerk, Accessoires und Kleidung)

Alle, die auf der Suche nach Artesanias sind, sollten auf den Markt La Ciudadela. Den Besuch kann man auch mit einem Besuch der Biblioteca de Mexiko verbinden, die ebenfalls sehr sehenswert ist. Auf dem Markt findet man alle möglichen Artesanias aus den unterschiedlichsten Teilen des Landes.

Von Keramik aus Puebla, über bestickte Taschen und Teppiche bis hin zu typischen Spielen. Ein besonders schönes Souvenir ist beispielsweise das berühmte Spiel La Loteria.

Die Preise sind durchaus okay, wobei man in den entsprechenden Gegenden oftmals die jeweiligen Artesanias günstiger bekommt. Solltest du bei deiner Reise durch Mexiko auch nach Chiapas kommen, dann verschiebe das Souvenir Shopping nach dort. Insbesondere in San Cristobal de las Casas kann man Artesanias zu mega günstigen Preisen einkaufen.


Hippe Foodmärkte: Mercado Roma und Mercado del Carmen

So kommst du hin:  Mercado Roma: Metrobushaltestelle Sonora oder Insurgentes (Linie 1) | 
Mercado del Carmen: Haltestelle Coyoacán oder Viferes (Linie 3) und dann ein kleiner Fußweg.
Alternativ hält der Bus 116-A in der Nähe.
Bekannt für: Essen in hipper Location

Natürlich dürfen im coolen Mexiko City auch hippe Foodmärkte nicht fehlen. Zu einem der bekanntesten gehört der Mercado Roma, der sich im Herzen des gleichnamigen Viertels befindet. Hier kann man von Tacos mit Heuschrecken zu Pizza alles bekommen. Ich fand die Preise recht teuer und die Qualität meines Essens eher so mittel, aber die Location und die Stimmung sind sehr gut und der Mercado Roma ist eine gute Location, um in den Abend zu starten. Auch liegt das berühmte Mama Rumba, eine Salsabar direkt auf der gegenüberliegenden Straßenseite.

Für einen hippen Food Market würde ich eher den Mercado Carmen in Coyacan empfehlen. Unbedingt die Tlayudas probieren. Die sind riesig und richtig lecker. Auch die Stimmung ist hier sehr entspannt und man trifft auf mehr Einheimische als im Mercado Roma. Der Markt ist etwas kleiner, hat aber auch eine riesige Auswahl an leckerem Essen und hippen Getränken.


Mercado La Lagunilla

So kommst du hin: Mit der Metro oder dem Metrobus zur Haltestelle Garibaldi oder zur Haltestelle Lagunilla.
Bekannt für: Antiquitäten & Vintage Kleidung


Einer der größten Antiquitätenmärkte mit einer großen Secondhand-Abteilung. Einige meiner liebsten Händler für Vintage-Kleidung in Mexiko City kann man hier samstags antreffen. Der Markt liegt allerdings nicht in der besten Zone und man sollte nicht mit allzu viel Bargeld und Wertgegenständen ausgestattet losziehen. Ein Besuch lohnt sich aber trotzdem, wenn man Vintage Designerbrillen oder echte Raritäten sucht oder einfach nur ein bisschen staunen will.

Wer sich insbesondere für Vintage Shopping interessiert: überall in der Stadt verteilt gibt es auch viele Second Hand Märkte, die man unter dem Schlagwort „Ropa de Paca“ finden kann. Da einige dieser Märkte in unsicheren Zonen sind, frage vorher am besten nochmal bei Einheimischen nach, ob ein Besuch des jeweiligen Marktes empfehlenswert ist.

Der Mercado La Lagunilla zählt für mich jedenfalls zu den coolsten Märkten von Mexico City und ist der perfekte Ort, um ein individuelles Einzelstück aus Mexiko zu ergattern.


Markt von Tepito

So kommst du hin: Am besten über den Lagunilla Markt und nicht alleine gehen. 
Bekannt für: raues Pflaster & Fälscherware.

Der Markt von Tepito geht eigentlich direkt in den Mercado La Lagunilla über. Tepito ist eines der gefährlichsten und unsichersten Viertel in der Innenstadt und sollte nur mit äußerster Vorsicht und am besten mit jemanden, der sich auskennt, betreten werden. Ich habe gemeinsam mit meinem mexikanischen Mitbewohner, als wir bei Lagunilla waren eine kleine Runde auf dem Tepito Markt gedreht.

Der Markt von Tepito ist ein riesiger Markt für gefälschte Ware, Essen und bietet wahnsinnig günstige Preise. Ich würde dir trotzdem nicht unbedingt empfehlen, zumindest alleine, auf den Markt von Tepito zu gehen und bei einem Besuch von La Lagunilla sich nicht zu tief reinzuwagen.

Nichtsdestotrotz hat der Markt von Tepito bei dieser Liste der unglaublichsten Märkten seinen Platz verdient und ist eine Institution, die jedem Chilango (Bewohner von Mexico City) ein Begriff ist.


Wo übernachten in Mexico City?

In meinem großen Mexico City Guide gehe ich nochmal genauer auf die besten Viertel für eine Unterkunft bei einer Reise nach Mexico City ein und gebe ausführliche Tipps für Unterkünfte. Ich würde dir empfehlen eine Unterkunft im Centro Historico, Roma, Condesa oder Coyoacán zu wählen. Jedes Viertel hat seine Vor- und Nachteile, die ich dir im Mexico City Guide ausführlich schildere. Ein paar empfehlenswerte Unterkünfte sind folgende:

  • Casa Pepe*: Im Centro Historico liegt dieses stylische Hostel mit spektakulärer Dachterrasse. Zahlreiche Aktivitäten werden im Hostel angeboten und das Frühstück ist inklusive.
  • Casa Condesa Amatlan 84*: Zentral und trotzdem ruhig gelegen im Herzen von Condesa bekommst du sehr hübsche Zimmer mit einer kleinen Küche. Perfekt, um die coolen Seiten der Stadt zu erkunden.
  • Coyoacán Inn*: Kleines Gästehaus in der Nähe vom Frida Kahlo Haus und dem Markt in Coyoacán. Die Zimmer sind liebevoll gestaltet und die Besitzer sehr herzlich.

Welchen Markt soll ich jetzt in Mexico City besuchen?

Das kommt natürlich ganz auf dich und deine Vorlieben an. Bei einem Besuch von Mexico City wirst du garantiert irgendwann auf einem Markt und vermutlich auf einem der von mir vorgestellten Märkte landen. Denn ein Besuch der Hauptstadt von Mexiko ist nicht vollkommen, ohne einen der Märkte gesehen zu haben.

Nirgendwo sonst kann man so lecker essen und frische Säfte probieren, wie auf den Mercados. Ich empfehle dir bei dem Besuch eines Viertels, wie Roma, Condesa oder Coyoacán ein Mittagessen auf einem der Märkte einzuplanen. Im Zentrum sind Sonora und La Merced die besondersten und traditionsreichsten Märkte.

Um Mitbringsel und Artesanias zu shoppen, bietet sich La Candelaria an, obwohl ich dir eher empfehlen würde deine Kaufsucht in Chiapas zu befriedigen. Mit etwas mehr Zeit und insbesondere, wenn du auf Märkte stehst, sollten die Tianguis de Chopo und der Lagunilla Markt nicht ausgelassen werden. Beides Geheimtipps für besondere Märkte in Mexico City.


Bei einem dieser 10 Märkte von Mexiko City wird bestimmt ein Passender für dich dabei sein! Mich interessiert jetzt, ob du gerne Märkte in anderen Ländern besuchst und vielleicht noch eine Ergänzung zu dieser Liste hast. Verrate es mir gerne in den Kommentaren.


Mehr Insidertipps für Mexico City?

  • Mehr Lust auf Shopping? Unser Guide für Roma und Condesa stellt dir auch einige der coolsten Läden in den coolsten Zonen vor.
  • Erfahre in diesem Coyoacan Reisetipps weitere Highlights der Künstlerzone.
  • Lust auf Lucha Libre? Alles Wissenswerte rund um mexikanisches Wrestling findest du bei uns.
  • Teotihuacan, die mächtigen Pyramiden bei Mexikostadt kannst du ganz einfach günstig und auf eigene Faust besuchen. Erfahre bei uns wie.
  • Xochimilco ist ein weiteres besonderes Viertel und wird auch das Venedig von Mexiko genannt. Was es damit auf sich hat, erfährst du natürlich bei uns.
  • Dir schwirrt der Kopf und du brauchst einen Überblick. Unser Reisebericht für Mexiko City Einsteiger wird dir helfen.
  • Wenn du eine kleine Auszeit von Mexico City brauchst, dann statte dem Pueblo Mágico von Tepoztlan einen Besuch ab und lass dich von der Spiritualität verzaubern.

Hinweis: Hierbei handelt es sich um einen Werbelink, d.h. wir erhalten eine Provision, wenn du über diesen Link etwas kaufst. An deinem Preis ändert sich dadurch nichts und du unterstützt uns bei unserer Arbeit an Worldonabudget. Ganz lieben Dank dafür! Hier kannst du mehr erfahren.

Zusammenfassung
Märkte von Mexico City: das sind die 10 spannendsten Mercados
Artikelname
Märkte von Mexico City: das sind die 10 spannendsten Mercados
Beschreibung
Die 10 coolsten und spannendsten Märkte von Mexico City. Von Foodmarkets ✓ zum Hexen ✓ Blumen ✓ Kunsthandwerks✓ und Vintage✓ Markt. Lies unsere Tipps
Autor
Erschienen auf
Worldonabudget
Logo

Noch mehr Lesefutter

Leave a Comment