Home Deutschland Leipzig Sehenswürdigkeiten – der komplette Guide für deinen Besuch

Leipzig Sehenswürdigkeiten – der komplette Guide für deinen Besuch

by Chris

Was bin ich nur für ein Glückspilz: Gleich bei meinem ersten Besuch in Leipzig Ende Oktober hatte ich schönsten Sonnenschein mit Temperaturen bis zu 20 Grad. Perfekte Bedingungen also, um die Stadt und die zahlreichen Sehenswürdigkeiten in Leipzig genauer unter die Lupe zu nehmen.

Ich hatte sogar doppeltes Glück, denn ich war zu Besuch bei einem Freund, der mittlerweile schon einige Zeit in Leipzig lebt und mir daher die Stadt nochmal aus einer ganz anderen Perspektive zeigen konnte. Somit fließen in diesen Reisebericht direkt auch noch ein paar Insider Tipps für dich ein!

Ein traumhaftes Gründerzeithaus in Leipzig

Aber auch neben den Geheimtipps ist Leipzig absolut sehenswert und ein beliebtes Ziel für einen Städtetrip. Besonders junge Leute zieht es scharenweise nach Leipzig und ich kann das total verstehen, denn die Stadt ist super lebendig, bietet schönste Architektur aus den verschiedenen Epochen und lädt mit ihren zahlreichen Parks und Grünflächen zum Verweilen ein.

Darüber hinaus ist Leipzig im vergangenen Jahrzehnt enorm gewachsen und mittlerweile die achtgrößte Stadt in Deutschland. Und ein Ende des Wachstums ist noch lange nicht in Sicht, denn praktisch an jeder Ecke befindet sich eine Baustelle. Ich bin schon sehr gespannt, wie die Stadt bis zu meinem nächsten Besuch ihr Gesicht verändern wird.

In meinem Reisebericht stelle ich dir die besten Sehenswürdigkeiten in Leipzig vor. Außerdem verrate ich dir, welche Aktivitäten und Unternehmungen sich in Leipzig lohnen und welche Ausflugsziele um Leipzig du besuchen solltest. Und um das Ganze abzurunden, gibt es natürlich noch Empfehlungen zum Übernachten und zum Essen sowie die beliebtesten Cafés. Legen wir los!

Ein beeindruckendes Unigebäude in Leipzig

Allgemeines zu Leipzig

Die erste schriftliche Erwähnung Leipzigs geht auf den Anfang des 11. Jahrhunderts zurück. Die Erlangung des Stadt- und Marktrechtes im Jahre 1165 gilt dann offiziell als das Gründungsjahr von Leipzig.

Bekannt ist Leipzig heute als Messe- und Universitätsstadt, denn die Stadt ist Heimat der zweitältesten ohne Unterbrechung betriebenen Universität Deutschlands. Die Leipziger Messe hat sogar eine noch längere Tradition, deren Wurzeln bis ins 12. Jahrhundert reichen. Gegen Ende des 15. Jahrhunderts wurde Leipzig zur Reichsmessestadt gemacht, wodurch es sich unter den europäischen Schwergewichten der Messestädte etablierte.

Nach dem Ende des Zweiten Weltkrieges verlor die lange Zeit aufstrebende Stadt durch den Anschluss an die Sowjetunion an Bedeutung. Allerdings nur kurze Zeit, denn Leipzig war auch die Geburtsstätte der Montagsdemonstrationen in der DDR im September 1989, die ihren Teil zur friedlichen Wende beitrugen.

Heutzutage boomt Leipzig wieder und ist mit knapp 600.000 Einwohnern die größte Stadt im Bundesland Sachsen und Anziehungspunkt für zahlreiche junge Leute.

Das Landgericht in Leipzig

Anreise nach Leipzig

Um nach Leipzig zu gelangen, hast du verschiedene Möglichkeiten. Ich bin selbst mit der Bahn angereist und empfinde dies als eine sehr angenehme Möglichkeit. Die verschiedenen Alternativen möchte ich dir gerne nachfolgend vorstellen.


Mit der Bahn nach Leipzig

Der Hauptbahnhof von Leipzig an sich ist schon eine Sehenswürdigkeit, auf die ich weiter unten noch etwas näher eingehen werde. Daher ist es natürlich umso schöner, wenn du deinen Besuch in Leipzig direkt dort beginnen kannst.

Meine Anreise von Köln verlief entspannt und nach knappen sechs Stunden hatte ich dann mein Ziel erreicht. Mit der BahnCard 25 habe ich für Hin- und Rückfahrt knapp über 50 Euro bezahlt, was ich für einen sehr fairen Preis halte.

Leipzig gilt als Knotenpunkt mit zahlreichen Direktverbindungen in viele deutsche Städte, so dass auch du eine vernünftige Verbindung aus deiner Heimat finden solltest. Hier* kannst du dich auf die Suche nach Sparpreisen der Deutschen Bahn machen.

Außerdem bin ich ein großer Fan von der BahnCard 25, mit der du zusätzlich nochmals 25 % des Fahrpreises sparen kannst. Hier* findest du mehr Informationen über die BahnCard.

Die imposante Bahnhofshalle in Leipzig

Mit dem Bus nach Leipzig

Direkt neben dem Hauptbahnhof hat Leipzig im März 2018 einen nagelneuen zentralen Busbahnhof gebaut, von dem du Verbindungen in diverse deutsche Städte sowie auch einige internationale Linien findest.


Mit dem Auto nach Leipzig

Auch mit dem Auto kommst du problemlos nach Leipzig, da um die Stadt die drei Autobahnen A 9, A 14 sowie A 38 in einer Art Dreieck herumführen. Laut meinem Freund ist die Parkplatzsituation recht gut und die Suche nach einem Parkplatz gestaltet sich normalerweise einfach.

Extra Tipp

Schaue doch mal bei Blabla-Car rein, ob du eine günstige Verbindung nach Leipzig findest. Oder stelle deine eigene Fahrt ein und spare einiges an Spritgeld. So schonst du nicht nur deinen Geldbeutel, sondern auch gleich die Umwelt.


Mit dem Flugzeug nach Leipzig

Du kennst unseren Standpunkt: Vermeide besser unnötige Flüge und nutze innerhalb Deutschlands lieber die Bahn. Solltest du dennoch auf den Flieger angewiesen sein, ist der Flughafen Leipzig/Halle auch nicht weit weg.


Sehenswürdigkeiten in Leipzig

In bin immer noch total geflasht, wenn ich an die zahlreichen Sehenswürdigkeiten denke, die Leipzig zu bieten hat. Viele der besten Sehenswürdigkeiten konzentrieren sich auf die Innenstadt, so dass du diese ganz gemütlich bei einem Spaziergang besuchen kannst. Im Folgenden stelle ich dir jetzt die Sehenswürdigkeiten in Leipzig vor, damit du für deinen eigenen Aufenthalt gewappnet bist.


Nikolaikirche

Da ich bei der schieren Auswahl an Möglichkeiten nicht weiß, mit welcher Sehenswürdigkeit ich anfangen soll, nehme ich einfach die älteste und größte Kirche. Der Bau der Nikolaikirche wurde im Jahr 1165 begonnen und im Laufe der Zeit war sie Schauplatz für so manches historische Ereignis.

So predigte beispielsweise schon Martin Luther in der Nikolaikirche und auch Johann Sebastian Bach führte einige seiner Werke zum ersten Mal dort auf. Später entwickelten sich dann die Montagsdemonstrationen in der DDR aus den Montagsgebeten in der Nikolaikirche.

Die Nikolaikirche in Leipzig ist die älteste Kirche der Stadt

Thomaskirche

Die Thomaskirche ist die andere der beiden wichtigsten Kirchen in Leipzig und ist fast genauso alt wie die Nikolaikirche. Entstanden ist die Thomaskirche am Anfang des 13. Jahrhunderts aus einem Umbau der damaligen Marktkirche. Auch in der Thomaskirche hat Martin Luther eine Predigt gehalten.

Bereits im Jahr 1212 wurde der Thomanerchor gegründet, der zu den ältesten Knabenchören Europas zählt und auch heute noch drei Mal wöchentlich in der Thomaskirche auftritt.

Insider Tipp

Gegenüber von der Dachterrasse der Bar Cabana hast du einen hervorragenden Ausblick auf die Thomaskirche. Leider war die Bar während meines Besuchs geschlossen.

Die Thomaskirche in Leipzig

Völkerschlachtdenkmal

Das Völkerschlachtdenkmal liegt etwas außerhalb, aber aufgrund seiner besonderen Bedeutung für Leipzig als eines der wichtigsten Wahrzeichen möchte ich es gerne schon an dieser Stelle vorstellen.

Das Denkmal erinnert an die Völkerschlacht bei Leipzig im Jahr 1813, durch die Napoleon aus Deutschland vertrieben wurde und die lange Zeit als die größte Schlacht der Geschichte zählte. Von den 600.000 beteiligten Soldaten verloren fast 100.000 ihr Leben oder wurden verwundet. Übrigens kämpften bei dieser Schlacht deutsche Soldaten auf verschiedenen Seiten, denn die Sachsen zählten beispielsweise zu Napoleons Verbündeten.

Mit fast 100 Metern Höhe ist das Völkerschlachtdenkmal sehr imposant anzuschauen und du kannst es schon aus der Ferne erspähen. Der Eingang bis in die Ruhmeshalle erfordert einige Treppenstufen und ist kostenlos. Wenn du ins Museum und die Krypta möchtest, musst du einen Eintrittspreis von 8 Euro (ermäßigt 6 Euro) entrichten. Zusätzlich ist der Zugang zur Aussichtsplattform inklusive.

Insider Tipp

Ein besonderes Spektakel ist das Einschalten der Beleuchtung, die das Völkerschlachtdenkmal nachts anstrahlt. Im Sommer und bei gutem Wetter zieht es zahlreiche Leipziger nach hier, um nach einem anstrengenden Tag die frische Luft und möglicherweise auch das eine oder andere Kaltgetränk zu genießen.

Das Völkerschlachtdenkmal mit dem See der Tränen
Aussicht vom Völkerschlachtdenkmal in Leipzig

Südfriedhof

Direkt neben dem Völkerschlachtdenkmal findest du den parkähnlichen Südfriedhof. In der Mitte des größten Friedhofes in Leipzig befindet sich die Kapellenanlage mit einem 60 Meter hohen Turm, den du schon von weitem erkennen kannst. In den letzten Jahren ereigneten sich leider verschiedene Vorfälle von Vandalismus auf dem Friedhof.

Auf dem Leipziger Südfriedhof

Markt in Leipzig

Der Markt in Leipzig war lange Zeit der wichtigste Schauplatz der Leipziger Messe und verhalf Leipzig in der Vergangenheit zu seiner Bedeutung und dem heutigen Titel als Messestadt. Du kannst heute rund um den Markt einige wunderschöne Gebäude bestaunen, deren Highlight mit Sicherheit das Alte Rathaus ist. Dienstags und freitags sind die Tage des Wochenmarktes. Außerdem findet der traditionsreiche Leipziger Weihnachtsmarkt auf dem Marktplatz statt.


Das Alte Rathaus

Obwohl das Alte Rathaus seit 1905 nicht mehr für seinen ursprünglichen Zweck genutzt wird, steht das schmucke Gebäude noch heute an der Ostseite des Marktes. Nach einem Umbau fungiert das Alte Rathaus mit einigen Unterbrechungen als Stadtgeschichtliches Museum in Leipzig und ist auch heute noch ein Teil davon.

Das Alte Rathaus in Leipzig in der Abenddämmerung

Alte Handelsbörse

Neben dem Alten Rathaus auf dem Naschmarkt befindet sich die Alte Handelsbörse, die von einflussreichen Leipziger Kaufleuten in Auftrag gegeben wurde. Die Alte Handelsbörse wurde für Versammlungen, den Abschluss von Geschäften sowie für Auktionen genutzt. Heutzutage finden kulturelle Veranstaltungen in der Alten Handelsbörse statt.

Die Alte Handelsbörse am Naschmarkt in Leipzig

Goethedenkmal

Vor der Alten Handelsbörse findest du das Goethedenkmal, das an die Studienzeit des jungen Goethes in Leipzig erinnern soll.

Das Goethedenkmal erinnert an die Studienzeit des Dichters

Das Neue Rathaus

Wo es ein Altes Rathaus gibt, muss es eigentlich auch ein Neues Rathaus geben und das ist in Leipzig natürlich der Fall. Um der wachsenden Bevölkerung gerecht zu werden, wurde das riesige Neue Rathaus errichtet, das auch heute noch das größte Rathaugebäude in Deutschland ist.

Das Neue Rathaus von Leipzig ist wunderschön anzuschauen

Bundesverwaltungsgericht

Nur einen Steinwurf vom Neuen Rathaus entfernt findest du das Bundesverwaltungsgericht, das du auf keinen Fall bei einem Besuch in Leipzig auslassen solltest. Es zählt zu den fünf obersten Gerichtshöfen in Deutschland und ist einfach herrlich anzuschauen.

Das Bundesverwaltungsgericht in Leipzig

Passagen und Höfe

Leipzig ist bekannt für seine zahlreichen Passagen und Höfe in der Innenstadt, die im Zuge der Messen in Leipzig entstanden sind. Auch heute kannst du die überdachten Passagen noch als Fußgänger nutzen. Besonders die Mädlerpassage ist sehr eindrucksvoll, aber auch den Specks Hof fand ich verdammt schön.

Der Specks Hof in Leipzig ist eine der vielen Passagen der Stadt

Auerbachs Keller

Die zweitälteste und gleichzeitig bekannteste Gaststätte Leipzigs ist Auerbachs Keller. Während seiner Studienzeit in Leipzig verbrachte Goethe hier so einige Stunden und widmet der Gaststätte eine ganze Szene in seinem Werk Faust und verhalf ihr somit zu enormer Berühmtheit. Vor dem Eingang zum Keller findest du daher heute auch zwei Figurengruppen, die an Goethes Faust erinnern.


Hauptbahnhof

Schon bei meiner Ankunft am Leipziger Hauptbahnhof war ich zutiefst beeindruckt. Die riesige Bahnhofshalle lässt „meinen“ Kölner Hauptbahnhof wie einen Zwerg aussehen. Außerdem ist der Leipziger Hauptbahnhof der größte Kopfbahnhof Europas.

In einem Kopfbahnhof enden alle Gleise und die Züge fahren in die gleiche Richtung wieder hinaus, aus der sie gekommen sind. Einen besonders schönen Blick auf den Hauptbahnhof hast du übrigens von der Aussichtsplattform des City-Hochhauses.

Ein weiteres Highlight des Hauptbahnhofes ist das historische Gleis, das du auf Gleis 24 findest. Hier kannst du einige historische Schienenfahrzeuge sehen, die du kostenlos besichtigen kannst.

Insider Tipp

In der Osthalle des Hauptbahnhofs finden immer wieder Veranstaltungen statt. Regelmäßig werden hier beispielsweise Filme gezeigt, aber auch Fußballturniere haben hier schon stattgefunden.

Die eindrucksvolle Osthalle im Leipziger Hauptbahnhof
Das historische Gleis im Hauptbahnhof Leipzig

Opernhaus

Das Opernhaus am Augustusplatzes gehört zur Oper Leipzig und ist eine der beiden Spielstätten. Während meines Besuchs fand der Leipziger Opernball statt und wir haben den einen oder anderen Blick auf den roten Teppich erhascht.

Das Opernhaus mit Absperrungen für den Opernball in Leipzig
Blick auf das Opernhaus von hinten

Gewandhaus

Gegenüber des Opernhauses befindet sich das Gewandhaus, das an dieser Stelle 1981 eröffnet wurde und als Konzertgebäude dient. Es ist übrigens das dritte Gewandhaus der Stadt Leipzig.


Mendebrunnen

Zwischen Gewand- und Opernhaus findest du den Mendebrunnen, der auf eine Stiftung einer Leipziger Bürgerin zurückgeht und 1886 enthüllt wurde.


Universität Leipzig – Augusteum und Paulinum

Am Augustusplatz befinden sich ebenfalls zwei Gebäude der Universität Leipzig. Das Paulinum ist Heimat der Aula, der Universitätskirche sowie einiger Institute. Das Augusteum ist das Hauptgebäude der Universität Leipzig.

Das Augusteum und Paulinum am Augustusplatz

City-Hochhaus

Das City-Hochhaus ist mit 142 Metern das höchste Gebäude Leipzigs und wurde im Jahr 1972 fertiggestellt. Es wird unter Leipzigern auch Weisheitszahn genannt, da es zunächst durch die Universität genutzt wurde. Diese zog aber aus dem Hochhaus aufgrund enormer Sanierungskosten aus.

Heute wird es vom MDR und verschiedenen Unternehmen genutzt. Gegen die Zahlung von 4 Euro kannst du die Aussichtsplattform auf der 31. Etage besuchen und eine fantastische Aussicht auf Leipzig und das Umland genießen.

Das City Hochaus in Leipzig ist das höchste Hochhaus der Stadt
Aussicht vom City Hochhaus über Leipzig in der Abenddämmerung

Krochhochhaus

Die letzte Sehenswürdigkeit, die ich dir am Augustusplatz ans Herz legen möchte, ist das Krochhochhaus. Hierbei handelt es sich um das erste Hochhaus, das in Leipzig errichtet wurde. Heute wird es durch die Universität Leipzig genutzt.

Das Krochhochaus am Augustusplatz ist das älteste Hochhaus in Leipzig

Augustusplatz

Du kannst es dir nach den ganzen Sehenswürdigkeiten vielleicht denken: Du musst dem Augustusplatz definitiv einen Besuch abstatten. Denn er ist nicht nur einer der wichtigsten Plätze der Stadt und Knotenpunkt der Straßenbahn, sondern bietet ringsherum eine ganze Menge Sehenswertes in der Leipziger Innenstadt.


Bayrischer Bahnhof

Der Bayrische Bahnhof wurde Mitte des 19. Jahrhunderts in Betrieb genommen und wurde bis 2001 für den Eisenbahnbetrieb genutzt. Heute steht der Bayrische Bahnhof unter Denkmalschutz.

Der Bayrische Bahnhof in Leipzig wird heutzutage nicht mehr für den Zugverkehr genutzt

Panometer

Das Panometer in Leipzig ist ein ehemaliger Gasometer, in dem der Künstler Yadegar Asisi riesige Panoramabilder ausstellt.


Russische Gedächtniskirche

Die Russische Gedächtniskirche ist eine russisch-orthodoxe Kirche, die zu Ehren der gefallenen russischen Soldaten während der Völkerschlacht errichtet wurde.

Die Russische Gedächtniskirche in Leipzig erinnert an die russischen Opfer der Völkerschlacht

Botanischer Garten

Unweit der Russischen Gedächtniskirche findest du den Botanischen Garten der Universität Leipzig, der zu den ältesten Botanischen Gärten weltweit zählt. Der Eintritt in den Botanischen Garten ist kostenlos, für den Besuch der Gewächshäuser musst du allerdings 4 Euro (ermäßigt 3 Euro) bezahlen.


Romanushaus

Das Romanushaus ist ein Eckhaus in der Leipziger Innenstadt aus dem 18. Jahrhundert, das der damalige Bürgermeister Franz Conrad Romanus errichten ließ.


Peterskirche

Die Peterskirche stammt aus dem Ende des 19. Jahrhunderts und wird heute neben dem Gottesdienst auch für verschiedene Veranstaltungen wie Konzerte oder Ausstellungen genutzt.

In der Peterskirche in Leipzig finden neben Gottesdiensten auch Veranstaltungen statt

Aktivitäten & Unternehmungen in Leipzig

Wenn du nach dem Besuch der ganzen Sehenswürdigkeiten immer noch nicht genug von Leipzig hast, stelle ich dir nachfolgend einige der beliebtesten Aktivitäten und Unternehmungen vor.


Museen in Leipzig

Leipzig bietet einiges an Kultur und beherbergt mehr als 50 Museen für jeden Geschmack. Da weiß man eigentlich gar nicht, wo man anfangen soll. Um dir die Wahl zu erleichtern, gibt es von mir eine Übersicht über die wichtigsten Museen in Leipzig:

  • Museum in der Runden Ecke | Behandelt unter anderem die Geschichte des Ministeriums für Staatssicherheit in der DDR.
  • Stadtgeschichtliches Museum | Verschiedene Museen, die die Geschichte der Stadt Leipzig erzählen.
  • Museum der bildenden Künste | Eines der größten deutschen Museen mit vielen wechselnden Ausstellungen.
  • Deutsches Buch- und Schriftmuseum | Sammlung und Ausstellung von Zeugnissen der Buch- und Schriftgeschichte.
  • Grassimuseum | Beheimatet das Grassi Museum für Angewandte Kunst, das Grassi Museum für Völkerkunde und das Grassi Museum für Musikinstrumente.
  • Mendelssohn-Haus | Ehemalige Privatwohnung des Komponisten Felix Mendelssohn.
  • Bach-Museum | Wie der Name vermuten lässt, beschäftigt sich das Bach-Museum mit dem berühmten Komponisten.
  • Schiller-Haus | Gehört zum Stadtgeschichtlichen Museum und hier lebte Schiller einen Sommer lang.
  • Zeitgeschichtliches Forum | Beschäftigt sich mit der deutschen Teilung und den noch heute spürbaren Folgen.
  • Alte Baumwollspinnerei | Altes Werksgelände, das durch verschiedene Galerien und Ateliers genutzt wird.
  • Kunstkraftwerk | Ausstellungs- und Kulturzentrum auf einem ehemaligen Kraftwerksgelände.

Viertel in Leipzig

Leipzig bietet einige interessante und schöne Stadtviertel, die ich nachfolgend gerne vorstellen möchte.

Südvorstadt

Während meinem Aufenthalt in Leipzig habe ich bei einem Freund in der Südvorstadt gewohnt. Das Viertel grenzt an das Zentrum der Stadt, das du über die berühmte Karl-Lieberknecht-Straße erreichst.

Auf der Karl-Lieberknecht-Straße, die unter Leipzigern auch liebevoll Karli genannt wird, findest du zahlreiche Cafés und Bars.

Connewitz

Wenn du der Karli stadtauswärts folgst, gelangst du ans Connewitzer Kreuz, das den Eingang in den berühmten Stadtteil Connewitz markiert, der das Zentrum der linken Szene in Leipzig bildet.

Darüber hinaus besitzt Connewitz aber auch den größten Waldanteil aller Leipziger Stadtteile und ist beispielsweise Heimat des Leipziger Wildparks.

Plagwitz

Der Stadtteil Plagwitz befindet sich westlich der Leipziger Innenstadt und wird im Norden durch die bekannte Karl-Heine-Straße begrenzt. Ähnlich wie die Karl-Lieberknecht-Straße ist auch die Karl-Heine-Straße ein guter Anlaufpunkt für schöne Cafés und gesellige Bars.

Lindenau

Auf der anderen Seite der Karl-Heine-Straße findest du dann das Viertel Lindenau, das ähnlich wie Plagwitz eine industrielle Vergangenheit hinter sich hat. Heute zählen beide aber zu den aufstrebenden Stadtvierteln in Leipzig und speziell Lindenau bietet zahlreiche kulturelle Einrichtungen.

Übrigens teilen sich Plagwitz und Lindenau nicht nur die Karl-Heine-Straße, sondern auch den Karl-Heine-Karl, den du bei einem kleinen Bootsausflug per Kanu erkunden kannst.

Insider Tipp

Besuche die Leipziger Baumwollspinnerei in Lindenau. Auf dem ehemaligen Fabrikgelände werden zahlreiche Ateliers, Galerien und Cafés betrieben.

Waldstraßenviertel

Leider habe ich es zeitlich nicht mehr ins Waldstraßenviertel geschafft, das zu den wohlhabenderen in Leipzig zählt und diverse schöne Gründerzeithäuser beheimatet.

Gohlis

Auch der Stadtteil Gohlis stand eigentlich ganz weit oben auf meiner Liste, aber aufgrund des Regens am letzten Tag meines Besuchs muss ich Gohlis und das Gohliser Schlösschen bis zur nächsten Reise nach Leipzig verschieben.


Wildpark Leipzig

Den Wildpark Leipzig findest du im Süden von Leipzig im Stadtteil Connewitz und er beherbergt ungefähr 25 verschiedene Tierarten, die in Mitteleuropa heimisch sind oder waren. Der Wildpark ist ganzjährig geöffnet und der Eintritt kostenlos.

Wir durchfuhren den Wildpark mit dem Fahrrad auf dem Weg zum Cospudener See und verfuhren uns aufgrund der enormen Größe und trotz Google Maps auf Anhieb und mussten einen Umweg in Kauf nehmen. Machte uns aber nichts aus, denn der Wildpark ist wirklich schön angelegt mit großzügigen Tiergehegen.

Der Eingang zum Leipziger Wildpark
Die Navigation im Wildpark Leipzig war nicht ganz einfach für uns

Parks & Grünflächen in Leipzig

Ich war bei meinem Besuch absolut überwältigt von den ganzen Parks und Grünflächen, die Leipzig zu bieten hat. Speziell im Sommer ist das ein ganz großes Plus und du hast die Qual der Wahl bei der großen Auswahl. Um dir das etwas zu erleichtern, verrate ich dir nun die besten Parks in Leipzig.

Clara-Zetkin-Park

Besonders gefallen hat mir der riesige Clara-Zetkin-Park in Leipzig, durch den das Elsterflutbett verläuft. Du kannst dir beispielsweise ein Kanu leihen und auf dem Elsterflutbett eine kleine Erkundungstour unternehmen.

Außerdem befindet sich im Clara-Zetkin-Park die sogenannte Parkbühne, die als Austragungsort für verschiedenen Events genutzt wird. Hier findest du alle Veranstaltungen.

Insider Tipp

Über das Elsterflutbett führt unter anderem die Sachsenbrücke, die bei gutem Wetter ein beliebter Treffpunkt ist.

Eine Allee im Clara-Zetkin-Park in Leipzig
Das Elsterflutbett im Clara-Zetkin-Park in Leipzig

Johannapark

Ganz im Norden des Clara-Zetkin-Parks geht dieser in den Johannapark über und beide bilden gemeinsam eine Parklandschaft.

Rosental

Das Rosental befindet sich nordöstlich der Innenstadt und ist ebenfalls ein sehr großer Park in Leipzig. Außerdem steht hier der Wackelturm, von dem du eine schöne Aussicht über die Stadt hast.

agra-Park

Im tiefsten Süden und angrenzend an die Stadt Markkleeberg liegt der agra-Park, der Teil des agra-Messegeländes ist. Hier findest du unter anderem das Deutsche Fotomuseum und das Weiße Haus.

Der agra Park in Leipzig bei super Wetter

Lene-Voigt-Park

Der Lene-Voigt-Park ist auf dem Gelände des Eilenburger Bahnhofs entstanden und befindet sich östlich der Innenstadt.

Friedenspark

Den Friedenspark findest du im Südosten von Leipzig und kannst ihn szenisch auf einer der beiden durch den Park verlaufenden Alleen durchqueren. Außerdem grenzt der Botanische Garten an den Friedenspark und im Süden liegt die Russische Gedächtniskirche.


VEB Feinkost Leipzig

Flanierst du die Karli (Karl-Lieberknecht-Straße) entlang, wird dir unweigerlich die „Löffelfamilie“ auffallen. Dabei handelt es sich um eine Leuchtreklame, die den Eingang des ehemaligen Geländes des VEB Feinkost Leipzig markiert und heute unter Denkmalschutz steht.

Auf dem Gelände des VEB findest du heute verschiedene kleine Lädchen, Cafés, Bars und sogar ein Kino. Außerdem gibt es einen regelmäßig stattfindenden Flohmarkt sowie einen Streetfoodmarkt.

Insider Tipp

Du kannst die Leuchtreklame „Löffelfabrik“ per SMS für 3 Minuten zum Leuchten bringen. Für die SMS fallen Kosten an und du findest hier weitere Informationen.

Die Löffelfamilie auf dem ehemaligen VEB Feinkost Gelände

Vintage-Shopping in Leipzig

Im Vorfeld hatte ich einige Second Hand Läden in Leipzig recherchiert und ich wollte mich dort wieder auf die Jagd nach „neuen“ Kleidungsstücken begeben. Zeitlich habe ich es aber nur in die Garderobe Süd geschafft, die ein kleines stylisches Sortiment zu gehobenen Second Hand Preisen anbietet.

Second Hand Läden in Leipzig:

  • Garderobe Süd
  • Garderobe West
  • KAZIMIR Second Hand
  • Hilde tanzt
  • Blue Velvet (möglicherweise dauerhaft geschlossen)
  • Oxfam
  • ReSales (2x in Leipzig)
  • Humana (3x in Leipzig)

Übernachten in Leipzig

Beste Budgetunterkunft | Hostel Multitude*

Das Hostel Multitude liegt im Stadtteil Lindenau und bietet schöne und stylische Doppelzimmer bereits ab 50 Euro die Nacht an. Für eine Übernachtung im Dorm bezahlst du 16 Euro. Das Hostel Multitude bietet zudem eine hauseigene Bar und einen Biergarten. Perfekt also, um andere Reisende kennenzulernen.

Hier* kannst du die Verfügbarkeit prüfen und direkt buchen.

__________________________________________________________________

Bestes Preis-Leistungsverhältnis | Apartments Suzy*

Wenn du lieber etwas mehr Ruhe haben möchtest, sind die Apartments Suzy eine ausgezeichnete Wahl für dich. Ebenfalls in Lindenau gelegen, kostet die Übernachtung in der Ferienwohnung um die 100 Euro. In der geräumigen Wohnung finden bis zu 3 Personen Platz.

Hier* kannst du die Verfügbarkeit prüfen und direkt buchen.


Restaurants in Leipzig

Leipzig bietet eine gute gastronomische Szene und hier lässt sich für jeden Geschmack etwas finden. Das bekannteste Gericht ist das „Leipziger Allerlei“, das eine Art Gemüseeintopf ist. Nachfolgend einige Empfehlungen für Restaurants in Leipzig:

Das Symbiose ist das einzige komplett vegane Restaurant in Leipzig mit einer feinen Auswahl zu etwas gehobenen Preisen.

Adresse: Karl-Liebknecht-Straße 112, 04275 Leipzig

__________________________________________________________________

In der Vleischerei gibt es neben veganen auch vegetarische Speisen in Bistroatmosphäre zu fairen Preisen.

Adresse: Zschochersche Str. 23, 04229 Leipzig

__________________________________________________________________

Der Ratskeller Leipzig bietet gutbürgerliche Speisen in einem mittelalterlichen Ambiente mit einem guten Preis-Leistungs-Verhältnis.

Adresse: Lotterstraße 1, 04109 Leipzig

__________________________________________________________________

Die Ouzeri soll der beste Grieche Leipzigs sein und serviert die Speisen eher in Tapas-Form. So kannst du gleich mehrere der Gerichte probieren.

Adresse: Nonnenstraße 5D, 04229 Leipzig

__________________________________________________________________

Leckeres und traditionelles indisches Essen findest du im Indian Crown in der Leipziger Innenstadt.

Adresse: Reichsstraße 15, 04109 Leipzig

__________________________________________________________________

Die Atmosphäre in der Gaststätte Kollektiv erinnert an die DDR und auch die Gerichte sind osteuropäisch inspiriert.

Adresse: Karl-Liebknecht-Straße 72, 04275 Leipzig

__________________________________________________________________

Im Bistro Nali soll es einen der leckersten Döner Leipzigs geben. Da sich dies mittlerweile herumgesprochen hat, kann die Wartezeit manchmal etwas dauern.

Adresse: Anhalter Str. 2, 04129 Leipzig


Cafés in Leipzig

Wenn du nach den ganzen Sehenswürdigkeiten und Aktivitäten etwas Ruhe und einen Schuss Koffein brauchst, wirst du in Leipzig sicherlich in einem der gemütlichen Cafés fündig werden.

Durch Zufall lief ich an der Bäckerei Backstein vorbei, die ausgezeichnete Sandwiches und selbstgemachte Pizzen anbietet.

Adresse: Grassistraße 4, 04107 Leipzig

Die Bäckerei Backstein macht hervorragendes Brot und Pizza

__________________________________________________________________

In einer ehemaligen Fleischerei befindet sich die Dankbar Kaffee Leipzig, wo du leckeren Café sowie Frühstück und Kuchen bekommst.

Adresse: Jahnallee 23, 04109 Leipzig

__________________________________________________________________

Bei den Geschmacksrebellen gibt es tolles Frühstück zu einem angemessenen Preis.

Adresse: Kohlgartenstraße 3, 04315 Leipzig

__________________________________________________________________

Über die Uptown Coffee Bar hatte ich gelesen, dass es hier den besten Kaffee in Leipzig geben soll. Und auch wenn ich das nicht abschließend bewerten kann, waren der Flat White und der Apfelkuchen ausgezeichnet.

Adresse: Riemannstraße 44, 04107 Leipzig

Flat White und Apfelkuchen in der Uptown Coffee Bar in Leipzig

__________________________________________________________________

Bei Espresso Zack Zack sitzen (fast) alle an einem großen Tisch und genießen den köstlichen Kaffee.

Adresse: Albert-Schweitzer-Straße 2, 04317 Leipzig

__________________________________________________________________

Die Analog Café Bar ist sehr geschmackvoll eingerichtet und verfügt sogar über einen Außenbereich. So macht Kaffeegenuss Spaß.

Adresse: Hedwigstraße 20, 04315 Leipzig

__________________________________________________________________

Im Café Puschkin hatte ich an meinem letzten Tag ein leckeres Frühstück zu einem guten Preis. Auch die teils schlechten Bewertungen bezüglich des Services kann ich nicht bestätigen.

Adresse: Karl-Liebknecht-Straße 74, 04275 Leipzig

Auf dem Weg ins Café Puschkin in Leipzig auf der Karli
Leckeres Frühstück im Café Puschkin in Leipzig

__________________________________________________________________

Wenn du Fan von Cupcakes bist, solltest du Marshalls Mum mal einen Besuch abstatten.

Adresse: August-Bebel-Straße 1, 04275 Leipzig

__________________________________________________________________

Das Café Maître ist eines der ältesten Cafés in Leipzig und eine top Adresse zum Frühstücken. Leider haben wir ohne Reservierung keinen Platz erhalten.

Adresse: Karl-Liebknecht-Straße 62, 04275 Leipzig


Ausgehen in Leipzig

Leipzig ist eine junge Stadt und bietet daher viele Gelegenheiten zum Ausgehen. Je nachdem, wo du dich befindest, kannst du deinen Abend in einer der zahlreichen Bars auf der Karl-Lieberknecht-Straße oder der Karl-Heine-Straße beginnen. Wenn du es touristischer magst, sind das Barfußgässchen und die Gottschedstraße gute Adressen für dich.

Techno-Fans kommen im Anschluss in der Distillery, dem ältesten Techno-Club der neuen Bundesländer, voll auf ihre Kosten. Wir standen hier kurz in der Schlange, aber hatten dann doch keine Lust auf Warten.

Wenn du die Stadt von der Distillery weiter östlich verlässt, kommt nach einigen Hundert Metern auf der rechten Seite das Institut für Zukunft, in dem ebenfalls elektronische Musik gespielt wird. Laut Bewertungen werden an der Tür häufig Leute grundlos abgewiesen.

Die etwas ruhigere Abendgestaltung kannst du bei Horns Erben angehen, wo regelmäßig Konzerte und Filmvorführungen stattfinden. Horns Erben ist ebenfalls ein beliebter Treffpunkt zum Tatortschauen.

Das Institut für Zukunft in Leipzig

Ausflugsziele in der Nähe von Leipzig

Falls dir die genannten Sehenswürdigkeiten und Aktivitäten für deinen Besuch in Leipzig nicht reichen, bietet das Umland zum Glück diverse lohnenswerte Ausflugsziele, die ich dir gerne vorstellen möchte.


Leipziger Neuseenland

Leipzig ist bekannt für die zahlreichen Seen, die sich in direkter Umgebung befinden und einfach per Fahrrad oder ÖPNV erreicht werden können. Keiner der Seen ist natürlich entstanden, sondern diese wurden durch Flutungen ehemaliger Tagebaulöcher geschaffen. Auf vielen der Seen kann Wassersport praktiziert werden und es gibt gastronomische Einrichtungen und Strände.

Der bekannteste See ist der Cospudener See, der von den Leipzigern auch Cossi genannt wird. Hier finden im Sommer regelmäßig Festivals statt, es verläuft eine Inline Skating Bahn rund um den Cossi und es gibt sogar eine See-Sauna. An einem der Strände kannst du schwimmen gehen und dir an den Kiosken ein kühles Getränk besorgen.

Zu Besuch am Cospudener See in Leipzig

Freizeitpark Belantis

Südwestlich vom Cossi befindet sich der Freizeitpark Belantis, der über 60 verschiedenen Attraktionen beherbergt. Weitere Informationen sowie Tickets gibt es hier.


Unterirdisches Zeitz

Unter der Altstadt von Zeitz befindet sich ein unterirdisches Gangsystem, das im Rahmen einer Führung erkundet werden kann. Ursprünglich entstanden die Gänge zum Lagern von Bier, aber wurden zum Schutz der Bevölkerung im Zweiten Weltkrieg weiter ausgebaut. Du kannst Zeitz mit der Bahn innerhalb von einer knappen Stunde erreichen.


Burg Kriebstein

Die Burg Kriebstein liegt etwa 80 Kilometer von Leipzig entfernt und kann am einfachsten mit dem Auto besucht werden. Die aus dem 14. Jahrhundert stammende Burg liegt szenisch auf einem Felsen und bietet unter anderem ein Museum im Innern.


Schloss Machern und Schloss Püchau

Wenn du auf Schlösser stehst, musst du Machern einen Besuch abstatten. Hier findest du mit dem Schloss Machern und Schloss Püchau nämlich gleich zwei der wunderschönen Herrenhäuser. Von Leipzig kommst du in etwas mehr als 30 Minuten mit der S-Bahn nach Machern.


Barockschloss Delitzsch

Noch schneller bist du in Delitzsch, wo du das beeindruckende Barockschloss mitsamt Museum besichtigen kannst. Mit der S-Bahn brauchst du 20 Minuten bis Delitzsch.


Schloss Hubertusburg

Um die eindrucksvollen Schlösser zu komplettieren, fehlt noch das Schloss Hubertusburg, das du am einfachsten mit dem Auto erreichst.


Ferropolis

Circa 60 Kilometer von Leipzig entfernt liegt das Industriemuseum Ferropolis, in dem Großgeräte aus der Zeit des Brauntagebaus besichtigt werden können. Außerdem wird Ferropolis als Veranstaltungsstätte genutzt und ist die Heimat der beiden Festivals Melt und Splash.


Lebensmittel & Mitbringsel aus Leipzig

Wenn du deinen Liebsten oder dir selbst etwas aus Leipzig mitbringen möchtest, habe ich für dich einige typische Leipziger Leckereien und Souvenirs recherchiert.

  • In früheren Zeiten war die Leipziger Lerche eine aus Singvögeln hergestellte Pastete. Heute wird unter dem Namen Leipziger Lerche ein Süßgebäck aus Mürbeteig, Marzipan und Marmelade verkauft.
  • Im Café Kandler kannst du Pralinen namens Bachtaler erwerben, die an den berühmten Komponisten erinnern.
  • Die Leipziger Gose ist ein obergäriges Weizenbier, dem Koriander und Kochsalz zugesetzt wird. Heute wird die Leipziger Gose im Bayrischen Bahnhof gebraut.
  • Das Ur-Krostitzer ist das bekannte Leipziger Pils, das einen leckeren feinherben Geschmack besitzt.
  • Leipziger Allasch ist ein Kümmellikör, dessen Rezept vermutich aus Lettland importiert wurde.
  • Für Musikliebhaber ist eine CD des berühmten Thomanerchors eine gute Idee.
  • Auf dem Opernhaus wurden 2016 Bienen angesiedelt und den produzierten Opernhonig kannst du an der Kasse erwerben.

Fazit zu meinem Besuch in Leipzig

Wahrscheinlich konntest du es schon vorher herauslesen, aber ich bin hellauf begeistert von Leipzig. Die Stadt hat mich einfach von der ersten Minute an umgehauen und ich kann es gar nicht erwarten, das nächste Mal dort zu sein.

Bei den ganzen Sehenswürdigkeiten und Aktivitäten wusste ich zuerst gar nicht so richtig, wo ich genau anfangen soll und auch jetzt sind noch zahlreiche Orte offen, die ich noch unbedingt besuchen möchte.

Besonders die herrlichen Parks und Grünflächen sowie die Seen des Leipziger Neuseenlands will ich bei meinem nächsten Aufenthalt unbedingt näher erkunden und einige entspannte Sommertage dort verbringen.

Denn eines ist sicher: Ich war bestimmt nicht das letzte Mal in Leipzig und bin schon ganz gespannt, wie sich diese tolle Stadt noch entwickeln wird.

Das Ring Cafe in Leipzig
Ein schönes Eckhaus in Leipzig

Mehr Inspiration?

  • Du stehst auf Städtetrips in Deutschland? Dann werfe doch mal einen Blick in unsere umfangreichen Guides zu Aachen und Münster.
  • Vor kurzem haben wir einen Roadtrip entlang der deutschen Ostseeküste mit den öffentlichen Verkehrsmitteln unternommen und lassen dich an unseren Erfahrungen und Erlebnissen teilhaben.
  • Die Eifel ist eine wunderschöne Region in Deutschland und auch wir waren schon mehrfach dort. Besonders gut gefallen hat es uns im schmucken Monschau.
  • Willst du lieber an die Nordsee, könnte Urlaub in Horumersiel im Wangerland etwas für dich sein.

Hinweis: Hierbei handelt es sich um einen Werbelink, d.h. wir erhalten eine Provision, wenn du über diesen Link etwas kaufst. An deinem Preis ändert sich dadurch nichts und du unterstützt uns bei unserer Arbeit an Worldonabudget. Ganz lieben Dank dafür! Hier kannst du mehr erfahren.

Zusammenfassung
Leipzig Sehenswürdigkeiten – der komplette Guide für deinen Besuch
Artikelname
Leipzig Sehenswürdigkeiten – der komplette Guide für deinen Besuch
Beschreibung
Du reist nach Leipzig? Und bist auf der Suche nach den Sehenswürdigkeiten? Wir haben einen umfangreichen Guide mit allen Infos für dich! Schau rein!
Autor
Erschienen auf
Worldonabudget
Logo

Noch mehr Lesefutter

Leave a Comment