Home Albanien Reisebericht Backpacking Balkan – Rundreise in Südosteuropa

Reisebericht Backpacking Balkan – Rundreise in Südosteuropa

by Marie

Unser Backpacking Abenteuer auf dem Balkan war eine wilde Fahrt. Voller unglaublicher Orte und neuer Erkenntnisse. In drei Wochen ging es für uns von Kroatien über Montenegro, Albanien und Mazedonien nach Serbien. Mehr als ein Mal haben wir unser Herz verloren und sind dem Charme der allgegenwärtigen Plattenbauten erlegen.

Der Balkan stellt für uns eine sehr spannende und noch nicht so überlaufene Region Europas dar, die perfekt für eine ausgedehnte Erkundungstour auch mit kleinerem Budget ist.

In unserem Reisebericht geben wir dir einen umfassenden Überblick zu unserer Route, den schönsten Locations, Tipps für das Busfahren, Kosten einer Balkanreise und vieles mehr. Klicke dich für detailliertere Infos durch die länder- und ortspezifischen Reiseberichte und erhalte die volle Dröhnung Balkan.

Dubrovnik in Kroatien Rundreise Balkan

Was ist der Balkan überhaupt?

Der Begriff des Balkans ist nicht ganz trennscharf, bezeichnet aber die Region in Südosteuropa, meistens auf der Balkanhalbinsel. Die Balkanhalbinsel wird an drei Seiten von Meeren umschlungen. Traumhafte Strände sind also gegeben. Zu den Ländern, die komplett auf dem Balkan liegen, zählen: Albanien, Bosnien und Herzegowina, Bulgarien, Griechenland, Mazedonien und Montenegro. Da Serbien und Kroatien zum Großteil ebenfalls auf der Halbinsel liegen, werden auch sie oft zu den Balkanländern dazugezählt. Gemeinsam haben diese Länder alle, dass sie auf eine ereignisreiche Geschichte zurückblicken. Oftmals im Spannungsfeld zwischen Österreich, Russland und der Türkei.

Ein schöner Hinterhof in Split

Wie kommt man am besten auf den Balkan?

Günstige Flüge von Deutschland aus gibt es zahlreiche auf den Balkan:

  • Meistens werden die Flughäfen Nis in Serbien und Tuzla in Bosnien am günstigsten angeflogen. Chris flog beispielsweise von Nis nach Deutschland zurück für unter 10,00 Euro.
  • Wir steuerten mit Ryanair den Flughafen von Zadar in Kroatien an, da wir uns von dort aus gen Süden bewegten.

Busse sind auf dem Balkan das Verkehrsmittel schlechthin und, wenn man genügend Zeit hat, durchaus eine gute Anreisemöglichkeit. So gibt es beispielsweise sogar Direktbusse von Wien nach Kotor in Montenegro.


Was ist die beste Reisezeit für den Balkan?

Boka Bay und Festung von Kotor Backpacking in Montenegro

Wir persönlich sind eigentlich keine Fans die beste Reisezeit zu bestimmen, da eigentlich zu jeder Zeit Regionen oder Länder ihre Vorzüge haben. Für Länder am Meer bietet sich natürlich der Sommer an, wenn das Mittelmeer mit angenehmen Temperaturen lockt.

Wer es leerer mag, sollte die frühen oder späten Sommermonate außerhalb der Ferienzeit wählen. In Kotor in Montenegro beispielsweise kann man mit etwas Glück im Frühling an einem Tag Ski fahren in den Bergen und schwimmen in der Boka Bucht. Wenn das nicht mal genial ist?!

Außerdem gibt es in den bergigen Regionen von Montenegro oder Serbien Skigebiete. Wir waren ganz begeistert vom Skiort Kolasin in Montenegro mit seinen günstigen Preisen und dem tollen Tiefschnee.


Welches Reiseland auf dem Balkan passt zu dir?

Um dir deine Entscheidung zu erleichtern, stellen wir dir hier kurz und knapp die verschiedenen von uns besuchten Länder und Orte vor. So bekommst du einen Eindruck und kannst ganz entspannt deine perfekten Destinationen herauspicken und deine eigene Rundreise über den Balkan planen.

In allen Ländern haben wir ein ausreichendes Maß an touristischer Infrastruktur vorgefunden, sodass das Reisen sehr angenehm ist. Je weiter man sich von der Küste und den touristischen Zentren entfernt, umso beschwerlicher wird die Anreise mit öffentlichen Verkehrsmitteln.

Reiseführer für den Balkan

Wir sind ja immer große Fans von Reiseführern und lieben es darin zu schmökern, uns inspirieren zu lassen und auf die Reis einzustellen. Beim Balkan ist dies gar nicht so einfach, da es lediglich zwei Reiseführer gibt, die die Region komplett abdecken. Empfehlen können wir:


Das Balkan Handbuch* vom Trescher Verlag sowie den Lonely Planet Eastern Europe*, wobei hier auch noch weitere Länder in Osteuropa abgedeckt werden

Für die einzelnen Länder gibt es ebenfalls eine große Auswahl beim Trescher Verlag, wie für Montenegro* oder Mazedonien*.

Für Albanien empfiehlt sich der sehr umfangreiche Reise Know-how Reiseführer*, der einiges an Hintergrundinformationen liefert.

Kroatien bietet noch die größte Auswahl. Hier bekommt ihr auch die Klassiker vom Lonely Planet* oder Stefan Loose*. Ich empfehle jedoch, wenn ihr den Fokus auf eine Region legt, lieber einen spezifischen Reiseführer zu bspw. Dalmatien* zu kaufen.


Urlaub in Kroatien

Kroatien zählt zu den am besten touristisch erschlossenen Ländern auf dem Balkan und hat neben interessanten und wunderschönen Altstädten auch landschaftlich einiges zu bieten. Für Meeresliebhaber warten 1.777 Kilometer Adriaküste und 1244 mehr oder weniger große Inseln. Da die meisten Strände aus Kies bestehen, ist das Wasser unglaublich klar. Vor der Insel Korcula konnten wir übrigens Delfine entdecken.

Blick von unserer Unterkunft auf die Bucht von Racisce in Kroatien

Die Region Dalmatien

Wir starteten unsere Reise in der südlichsten Region Kroatiens: Dalmatien. Eine von Urlaubern recht gut erschlossene Region mit spektakulären Steilküsten, traumhaften Inseln und historischen Städten.


Die coolsten Städte in Dalmatien – Zadar, Split & Dubrovnik

Busfahren Zadar Flughafen nach Zadar und Split

Insgesamt besuchten wir die wunderschönen Altstädte von Zadar, Split und Dubrovnik. Über Dubrovnik haben wir sogar eigens einen Game of Thrones-Filmlocations-finden Guide geschrieben und wie du die Massen an Touristen elegant umschiffen kannst.

Dies ist natürlich auch ein bisschen die Krux. Gerade die bekannten Städte wie Split und Dubrovnik können sich in den Sommermonaten kaum vor Besuchern retten. Das macht das alles schon etwas unentspannt. Schön ist es zwar immer noch, aber für eine entspannte Städtereise würden wir dir eher Monate außerhalb der Sommerferienzeit empfehlen.


Segeln in Kroatien

Segeln in Kroatien

Zum ersten Mal ging es für uns für mehrere Tage auf ein Segelboot vor der Küste Kroatiens. In unserem Reisebericht zeigen wir dir übrigens die coolsten Ankerspots vor der Insel Korcula. Unsere gesammelten Erfahrungen unseres Segelabenteuers haben wir ebenfalls in einem Segeln in Kroatien Guide festgehalten.

Für uns war trotz der einen oder anderen Panne Kroatien ein tolles Land, auch für unerfahrenere Segler. Aufgrund der ganzen Inseln hat man immer wieder tolle Aussichten und man kann sogar verlassene Buchten für eine einsame Nacht auf dem Meer unter Sternenhimmel finden.


Inseln in Kroatien: Korcula

Insel Korcula in Kroatien

Kroatien hat eine Vielzahl an tollen Inseln zu bieten. Wir landeten zufällig auf der Insel Korcula und waren ganz begeistert. Die Insel bietet traumhafte Strände mit glasklarem Wasser, Berge und interessante Städtchen. Wenn man sich etwas von der Hauptstadt der Insel entfernt, kann man das authentische Leben der Region ausgezeichnet beobachten. Auch die Anreise per Bus ist sehr entspannt.


Urlaub in Montenegro

Im Süden an Kroatien schmiegt sich Montenegro. Hier findet ihr einen recht kurzen Küstenstreifen und im Inland beeindruckende Berge und spektakuläre Schluchten. Ebenfalls geht es in Montenegro abseits vom Hotspot Kotor eher gemächlich zu. Einen umfassenden Reisebericht über Kotor mit einigen leckeren Restaurantempfehlungen haben wir natürlich auch für dich erstellt.  


Winterurlaub in Montegero – der Geheimtipp Kolasin

Der etwas antik anmutende Zweier-Sessellift bringt einen den Berg im Skigebiet Kolasin 1450 in Montenegro zum Ski fahren hinauf

Nicht nur der Sommer ist eine tolle Reisezeit, auch im Winter haben wir Montenegro unsicher gemacht und das Skigebiet in Kolasin ausgecheckt. Tipps für einen günstigen Skiurlaub in Montenegro haben wir in unserem Reisebericht zu Kolasin festgehalten. Auch sind wir überzeugt, dass Kolasin ein echter Geheimtipp, ebenfalls für einen Sommerurlaub, ist, und man hier sagenhaft wandern kann. Das wollen wir bei unserem nächsten Mal Backpacking auf dem Balkan unbedingt ausprobieren.


Sehenswürdigkeiten in Montenegro

Ein tolles Bild von unserer Great Montenegro Tour

Unsere größten Highlights in Montenegro von alten Städten bis spektakulären Berglandschaften haben wir in unserem Highlights in Montenegro Reisebericht aufgearbeitet. Für uns bietet das kleine Land einen perfekten Mix aus Outdoor-Aktivitäten, Entspannen und Kultur an.

Wenn du Montenegro noch ein bisschen besser kennenlernen willst, ließ dir unsere elf lustigen Fakten zu Montenegro durch. Du merkst bestimmt: Montenegro hat uns einfach komplett verzaubert und war unser heimlicher Liebling bei unserem Roadtrip über den Balkan. Reisetipps für die Organisation deiner eigenen Rundreise in Montenegro haben wir auch zusammengestellt. Schau’ direkt mal rein und lass dich begeistern.


Backpacking in Albanien

Pyramide in Tirana in Albanien

Albanien ist im Kommen! Daran besteht kein Zweifel. Neben tollen Stränden und günstigen Preisen ist vor allem auch die Hauptstadt Tirana garantiert einen Besuch wert. Tirana spaltet zwar die Geister – die einen hassen und die anderen lieben die Stadt, aber wir finden: so oder so ist es ein interessanter Ort, der keinen kalt lässt. Uns hat Tirana übrigens richtig gut gefallen, da es voller Leben und Kreativität sprüht. Die Kosten für eine Reise nach Albanien kannst du natürlich auch wieder bei uns auf dem Reiseblog nachvollziehen.


Reisen in Mazedonien (jetzt: Nordmazedonien)

Mazedonien, jetzt Nordmazedonien, kann man nicht gerade als überlaufen bezeichnen. Ob das noch lange so ist, ist fraglich, denn auch Mazedonien hat eine turbulente Geschichte und einzigartige, wunderschöne Landschaften in petto. Ebenfalls ist das Land mit einem kleinen Budget sehr entspannt zu bereisen. Hier unsere Highlights:


Der Ohridsee

Kaneo Kirche Ohrid Sehenswürdigkeit Highlight Mazedonien

Einer der tiefsten und klarsten Seen der Welt liegt in Nordmazedonien. Der Ohridsee hat etwas Magisches an sich. Rund um den See finden sich kleine Dörfer und mit dem Kloster Sveti Naum auch eine der bedeutendsten Sehenswürdigkeiten von Mazedonien. Wir schlugen unsere Zelte im kleinen Ort Ohrid auf, der selbst einige beeindruckende Kirchen, Ausgrabungsstätten und sogar ein Fort zu bieten hat.


Die Hauptstadt Skopje

Die imposante Statue von Alexander dem Großen bei unserem Reisebericht zu Skopje

Skopje machte auf uns einen skurrilen Eindruck und erinnerte stellenweise mehr an einen Freizeitpark aufgrund der pompösen, kitschig anmutenden Architektur und der aus Lautsprechern hallenden heroischen Musikstücken. Interessant trotzdem, aber für uns nicht wirklich eine, vom quirligen Viertel Old Bazaar abgesehen, authentische Stadt.

Unser Überblick über alle Kosten in Mazedonien wird dir zeigen, dass ein Urlaub dort unglaublich günstig ist und das Preis-Leistungs-Verhältnis einfach stimmt. Auch kulinarisch konnte uns Mazedonien übrigens überzeugen und wir haben kein einziges Mal selbst gekocht 😀


Reisen in Serbien

Das letzte Land auf unserer Backpacking Rundreise war Serbien, das zwar keine traumhafte Küste mehr zu bieten hat, uns aber dennoch ziemlich gut gefiel.

Plattenbauten in Nis, Serbien

Ein echter Geheimtipp ist die entspannte Stadt Nis. Der kleine Flughafen wird von Deutschland aus ziemlich günstig angeflogen und daher ist es wahrscheinlich, dass du einen kurzen Abstecher nach Nis in deinem Balkan Backpacking Trip einbaust. Wir waren von der Vielseitigkeit der Stadt ziemlich überrascht und insbesondere das Essen in Nis ist günstig und hervorragend. In unserem Nis Travelguide verraten wir dir bald natürlich einige unserer liebsten Restaurants und zeigen dir die spannendsten Sehenswürdigkeiten der Stadt.

Außerdem ist die Hauptstadt von Serbien, Belgrad, eine der für mich spannendsten Metropolen in Europa. Neben prunkvollen Kirchen und Plattenbauten werden hier in verlassenen Häusern Kinoabende und Raves organisiert. Die Stadt ist kreativ, alternativ und hat so viel zu bieten, dass ich mir durchaus vorstellen kann, einen Sommer in Belgrad zu verbringen. Garantiert ist, dass einem dabei nicht langweilig wird.

Essen auf dem Balkan

Nach diesem knackigen Überblick folgen nun ein paar praktische Reisetipps für die Organisation deines Backpacking-Trips.


Transport auf dem Balkan: Mietwagen oder Bus?

Backpacking Balkan mit Bussen

Wir haben unsere Rundreise über den Balkan, vom Hin- und Rückflug abgesehen, mit Bussen bestritten. Dies ist auch problemlos möglich. Der einzige Nachteil ist allerdings, dass man stärker an Städte gebunden ist und einige Nationalparks im Hinterland nur mit einer Tour oder viel Zeitaufwand zu erreichen sind.

Solltest du dir ein Auto für einen Roadtrip auf dem Balkan mieten, musst du bedenken, dass einige der Balkanländer nicht zu Europa gehören und dies die Einreise per Mietwagen sehr erschwert oder unmöglich macht. Über das Busfahren und einige Routen auf dem Balkan haben wir ausführliche Artikel geschrieben:


Kosten einer Rundreise auf dem Balkan

Highlight in Montenegro Boka Bay Kotor

Eine Backpacking-Rundreise auf dem Balkan ist im Vergleich zu europäischen Urlaubsdestinationen im Westen und Norden recht günstig. Allerdings bestehen erhebliche Unterschiede zwischen den Ländern. Hier habt ihr ein kleines Ranking der Preise, die euch auf dem Balkan erwarten:

  • Teuer:
    • Kroatien – Kroatien war mit Abstand das teuerste Land unserer Rundreise. Wir hatten ein Tagesbudget von über 70 €, allerdings waren wir auch segeln, was alles nochmal etwas teurer gemacht hat. Lies‘ mehr zu unseren Kosten in Kroatien.
  • Mittel:
    • Montenegro – Mit 55 € Tagesbudget liegt Montenegro in der Mittelklasse. Wir haben es uns jedoch auch sehr gut gehen lassen. Viel unternommen und viel in Restaurants gegessen. Eine Kostenübersicht für Montenegro gibt es auf dem Blog.
  • Günstig:
    • Nordmazedonien – 33 € Tagesbudget inklusive vieler Busfahrten, Essen gehen und Ausflüge. Genaueres gibt es in unserer Kostenaufstellung für eine Reise nach Mazedonien
    • Albanien – 26 € Tagesbudget. Auch in Albanien haben wir nicht wirklich aufs Geld geachtet und göttlich gespeist. Allerdings haben wir hier keine kostspieligen Ausflüge unternommen. Erfahre hier mehr über die Kosten eines Urlaubs in Albanien.
    • Serbien – Auch Serbien ist ein sehr günstiges Reiseland. Hier haben wir keine detaillierte Kostenaufstellung erstellt, würden es aber zwischen Mazedonien und Albanien einordnen.

Backpacking Rundreise auf dem Balkan: die perfekte Route

Wir waren drei Wochen auf dem Balkan unterwegs und unsere Route sah wie folgt aus:

Unterwegs waren wir mit Bussen und Segelboot, sprich eher langsamen Verkehrsmitteln. Im Nachhinein hätte ich gerne noch mehr Zeit in den einzelnen Ländern verbracht und würde die Route etwas entzerren. Auch lag unser Fokus, eben auch durch unsere Verkehrsmittel geschuldet, auf den Städten.

Diese haben uns zwar gut gefallen, doch haben die Länder auch sagenhafte Landschaften und tolle Nationalparks zu bieten. Bei einer Reisezeit von drei bis vier Wochen würde ich daher eines der Länder von der Route streichen und einfach ein weiteres Mal auf den Balkan zurückkommen.


Fazit zu unserer dreiwöchigen Backpacking Rundreise über den Balkan

Stadtmauer Dubrovnik, Dalmatien

Unsere Rundreise über den Balkan zählt zu meinen liebsten Trips, denn die Länder des Balkans vereinen alles, was eine unvergessliche Backpacking Reise ausmacht. Sie sind vielseitig, haben traumhafte Strände und imposante Berge, wilde Wasserfälle und wunderschöne Nationalparks und einige spannende und geschichtsträchtige Städte und Destinationen.

Das Reisen mit kleinem Budget ist kein Problem und das Essen ist einfach grandios. Außerdem ist die Region durchaus sicher und vielerorts noch nicht so überlaufen. Wir hatten tolle Begegnungen mit den Locals und wurden mit offenen Armen empfangen.

Viele Orte besitzen eine sprudelnde Lebendigkeit und das Leben findet, gerade in den größeren Städten, zu großen Teilen auf der Straße und in den Cafés statt. Ich will jedenfalls gerne nochmal zurück, denn auch Bosnien und Herzegowina oder der Kosovo reizen mich sehr als Destinationen und auch die bereits von uns besuchten Länder haben noch einiges mehr zu bieten.

Warst du schon einmal auf dem Balkan und hast einen Lieblingsort? Verrate ihn uns in den Kommentaren! Falls du noch weitere Fragen hast, schreibe und gerne 😉


Mehr Reiseinspiration?


Hinweis: Hierbei handelt es sich um einen Werbelink, d.h. wir erhalten eine Provision, wenn du über diesen Link etwas kaufst. An deinem Preis ändert sich dadurch nichts und du unterstützt uns bei unserer Arbeit an Worldonabudget. Ganz lieben Dank dafür! Hier kannst du mehr erfahren.

Zusammenfassung
Backpacking Rundreise Balkan: Reisebericht für 3 Wochen Südosteuropa
Artikelname
Backpacking Rundreise Balkan: Reisebericht für 3 Wochen Südosteuropa
Beschreibung
Alles, was du für eine Backpacking Rundreise auf dem Balkan wissen musst: Route für 3 Wochen, Transport, Kosten & Unterkünfte. Lies jetzt den Reiseblog.
Autor
Erschienen auf
Worldonabudget
Logo

Noch mehr Lesefutter

Leave a Comment