Home Die große Reise Santa Catalina für Nichtsurfer

Santa Catalina für Nichtsurfer

by Chris

Nachdem wir den ganzen Tag in diversen Bussen verbracht hatten, kamen wir abends nach Einbruch der Dunkelheit endlich in Santa Catalina an. Dieses verschlafene kleine Dörfchen an der Pazifikküste Panamas ist für Surfen, Tauchen und seine Nähe zum Nationalpark Coiba bekannt.

Ein exotischer Fisch vor der Isla Coiba in der Nähe von Santa Catalina

Auch wir wollten uns einen Besuch der Unterwasserwelt nicht entgehen lassen, denn schließlich ist die Isla Coiba als das Galapagos von Panama bekannt. Mit dem Surfen stehen wir nämlich leider seit unserem Aufenthalt in Siargao etwas auf Kriegsfuß.


Die richtige Unterkunft in Santa Catalina finden

Santa Catalina bietet trotz seiner kleinen Größe die verschiedensten Optionen zum Übernachten für jeden Geldbeutel an. Da wir ohne eine Reservierung in Santa Catalina ankamen, machten wir uns direkt auf den Weg, um ein paar Unterkünfte zu sichten.

Als erstes verschlug es uns in die Lodge Cool Inside, wo man in winzigen Cabanas für wirklich kleines Geld nächtigen kann. Uns war es aber ein wenig zu rustikal und so zogen wir weiter ins Oasis Hostal, das zum etwas gehobeneren Oasis Surf Camp direkt am Strand gehört.

Leider war das einzige Doppelzimmer bereits vergeben und daher quartierten wir uns in den Vierer-Dorm ein, der zum Glück während unserer beiden Tage nur von uns bewohnt wurde. Auch hier kann man keinerlei Luxus erwarten, aber für den Preis geht das locker klar. Die Angestellten waren übrigens alle sehr nett und es ist sogar ein kleines Frühstück im Preis inkludiert.

Die Hauptstraße von Santa Catalina in Panama


Internet in Santa Catalina

Für alle Internetjunkies habe ich eine schlechte Nachricht: Die Internetabdeckung in Santa Catalina ist wirklich mies! Viele Unterkünfte wie das Oasis Hostel verfügen erst gar nicht über einen Anschluss. Trotzdem wird damit geworben, weil man das Internet im zugehörigen Surf Camp nutzen kann. Bedenkt hier bitte, dass für einen Besuch im Surf Camp locker ein 30-minütiger Fußmarsch bewältigt werden muss.

Solltet ihr nicht auf Internet verzichten können, ist vermutlich eine lokale SIM-Karte die beste Wahl. Ansonsten könnt ihr einfach mal zum Abendessen bei der La Vieja Panaderia vorbeischauen und das dort angebotene W-LAN nutzen. Bei uns war die Verbindung unglaublich lahm, aber andere Reisende hatten deutlich mehr Glück und berichteten uns von schnellen Daten.

Das Titelbild zum Artikel Santa Catalina


Essen in Santa Catalina

Hierzu können wir leider nicht viel sagen, da wir nur einmal in der La Vieja Panaderia eine Pizza essen waren. Diese war aber wirklich ausgezeichnet! Grundsätzlich gibt es viele verschiedene Optionen zur Nahrungsaufnahme, aber die meisten sind auch recht teuer.

Dies war auch der Grund, warum wir unser Essen sonst selbst zubereitet haben. Einen kleinen Supermarkt gibt es im Ort, wo man die nötigsten Sachen zu etwas teureren Preisen kaufen kann. Bei einem längeren Aufenthalt empfiehlt es sich einige Vorräte mitzubringen. Außerdem können wir euch als Spartipp noch mitgeben, bei eurer Anreise in Soná noch im Restaurant neben dem Busbahnhof zu essen.


Was geht sonst so in Santa Catalina?

Einfache Antwort: nichts! Wenn ihr weder zum Surfen, Tauchen oder zum Besuch der Isla Coiba nach Santa Catalina kommen wollt, könnt ihr euch den Weg gleich sparen. Hier liegt wirklich der Hund begraben und nach 22 Uhr kommt ihr noch nicht mal an ein Bier. Also kein Ort für Partylöwen.

Ein Hund liegt auf der Straße in Santa Catalina

Für uns waren es zwei entspannte Tage hier, aber wir waren auch ganz froh, als es weiter Richtung Pedasí ging, wo zumindest ein paar Menschen leben. Die Anreise nach Pedasí hatte es aber auch wieder in sich 😉


 Warst du auch schon mal in Santa Catalina und wie hast du deine Zeit dort verbracht? Hast du noch Tipps, die unsere Leser ebenfalls interessieren könnten? Teile es uns doch in den Kommentaren mit! 

 

Zusammenfassung
Santa Catalina für Nichtsurfer
Artikelname
Santa Catalina für Nichtsurfer
Beschreibung
Erfahre alle wichtigen Infos zu Unterkünften, Essen und Internet im verschlafenen kleinen Surferdorf Santa Catalina an der Pazifikküste Panamas!
Autor
Erschienen auf
Worldonabudget
Logo

Noch mehr Lesefutter

Leave a Comment