Home Die große Reise Reisebericht Bogotá für Lässige – unsere Dos in und um La Candelaria

Reisebericht Bogotá für Lässige – unsere Dos in und um La Candelaria

by Marie

Bogotá, Medellín, Cartagena, Santa Marta – nicht nur die Landschaft Kolumbiens ist vielseitig, auch die Städte des Landes könnten unterschiedlicher nicht sein. Eines haben sie jedoch alle gemeinsam: Sie sind sehenswert! Unser individueller Reisebericht über Bogotá zeigt dir die Dinge, die wir gerne machen: auf Flohmärkte gehen und essen 😀

Da wir uns hauptsächlich in und um den Stadtteil La Candelaria bewegt haben, findest du hier eine ganze Menge toller Reise- und Insidertipps für den hippen Stadtteil in der Hauptstadt von Kolumbien.


Bogotá – die kühle Hauptstadt Kolumbiens

Bogota Reiseberictht Kolumbien Ausblick auf die Stadt von obenMit seinen über acht Millionen Einwohnern ist Bogotá die bevölkerungsreichste Stadt Kolumbiens und vermutlich wirst du Monate, wenn nicht sogar Jahre brauchen, um dich wirklich auszukennen. Die meiste Zeit verbrachten wir in Bogotá, wie vermutlich viele, in La Candelaria und Umgebung. Für einen kürzeren Aufenthalt in der Stadt lohnt es sich, seine Base in dem zentralen Teil der Stadt aufzuschlagen, da hier auch zahlreiche interessante Orte zu finden sind. Mit einer Höhe von 2.650 Metern über dem Meeresspiegel ist Bogotá recht kühl und eine Stadterkundung ziemlich angenehm. Den heißesten Tag der dokumentierten Geschichte Bogotás verbrachten wir übrigens mit einer recht warmen Stadttour 😀


Dos in Bogotá – unsere persönlichen Sehenswürdigkeiten

In Bogotá gibt es wahnsinnig viel zu erleben! Wer, wie wir, mit kleinem Budget unterwegs ist, findet eine Fülle an kostenlosen Aktivitäten. Unsere 6 (fast) kostenlosen Lieblingsaktivitäten findest du in diesem Guide. In diesem Reisebericht über Bogotá haben wir uns eher den lässigen Dingen gewidmet: bummeln über Märkte, shoppen und natürlich lecker essen.


Besuche einen der hippen Märkte in Bogotá

Sonntag ist Markttag in Bogotá und man kann sich aus einer Fülle an Märkten einen passenden aussuchen.

San Alejo Flohmarkt am Sonntag in Bogota unser Guide für Märkte in Bogota

Usuaquen Markt in Bogotá

Berühmt ist der Markt in Usuaquen, einem schönen Randbezirk Bogotás.

Hub Markt in Bogotá

Auch der Hub Markt soll einen Besuch wert sein und ist was für lässige Leute, die gerne die hippe Szene Bogotás bei einem Soja Latte Macchiato begutachten wollen.

San Alejo Flohmarkt in Bogotá

Wir verbrachten unseren Sonntag auf dem San Alejo Markt, einem Flohmarkt, im Nachbarviertel von La Candelaria. Ein eher heruntergekommenes Viertel, das man nachts meiden sollte. Am Sonntag waren die Straßen jedoch voller Leben und ein Ausflug in das Nachbarviertel kann bedenkenlos angetreten werden. Sonntags ist die Hauptverkehrssraße in La Candelaria fest in der Hand der Fiußgänger und Fahrradfahrer. Auf dem Weg zum San Alejo Markt lohnt es sich darüber zu schlendern und das Spektakel der Ciclovía zu erleben.


Souvenirs shoppen in Bogotá

Neben den klassischen Souvenirs und den bunten Taschen, die man in ganz Kolumbien finden kann, bietet Bogotá auch nette Lädchen, die etwas individuellere Souvenirs anbieten.

Handgemachte Notizbücher und Kalender

In dieser Manufaktur findet man von Hand gefertigte Notizbücher und Kalender. Die Motive sind von lokalen Künstlern geschaffen und zeigen neben Szenen aus Bogotá auch indigene Motive in leuchtenden Farben. Wir wissen leider den Namen nicht mehr genau, aber man besucht diese Manufaktur bei der Bogotá Graffitti Tour, über die du hier mehr erfahren kannst.

Souvenirs mit Streetart Motiven aus dem Herzen von La Candelaria

Souvenirs shoppen in Bogota unsere trendigen Shoppingtipps für die Hauptstadt von KolumbienSchon die Streetart außen auf dem Laden, geschaffen von Gauche, ist beeindruckend. Drinnen werden bedruckte Shirts vom selben Künstler verkauft und zeigen Streetart Kunstwerke aus Bogotá. Ein kreatives Mitbringsel oder Erinnerungsstück. Auch hier wissen wir den Namen des Ladens nicht mehr, aber es ist in La Candelaria mit seiner farbenfrohen Fassade kaum zu übersehen.


Restaurants in Bogotá – unsere Tipps für jedes Budget

Wie es sich für eine Hauptstadt gehört, ist auch die Restaurantszene sehr abwechslungsreich. Hier sind unsere Lieblinge für jeden Geldbeutel.

Restaurant Tipp Bogotá #1 – Comidas rapidas Harvey am Parque de los Periodistas

Parque de los Periodistas unser Essens Tipp befindet sich am Rand des Platzes und ist auch gut für ein kleines BudgetHier aßen wir zusammen für 9.500 COP (ca. 2,70 €) und speisten unter Einheimischen. Das Comidas rapidas Harvey ist lecker und bietet auch mal eine Spinatcremesuppe an, statt immer nur den Resteeintopf, der so typisch ist für das kolumbianische Menú del día.

Restaurant Tipp Bogotá #2 – Pita & Wok

Auch hier gibt es ein Tagesmenü für 14.000 COP (ca. 4 €). Der etwas teurere Preis im Vergleich zu anderen Lokalitäten wird durch eine schickere Atmosphäre und leckeres orientalisch inspiriertes Essen gerechtfertigt. Die hausgemachte Limonade ist superlecker!

Restaurant Tipp Bogotá #3 – Sant Just

Tipp für ein Restaurant Sant Just in La Candelaria in Bogota in KolumbienKolumbianische Zutaten und eine französische Küche gehen hier eine Symbiose ein. Etwas gehobener, jedoch sind die Preise für die Qualität des Essens mehr als angemessen. Ein Mittagessen kostet um die 40.000 COP (ca. 11,30 €). Ambiente, Service und Qualität der Speisen sind sagenhaft. Das Sant Just ist eigentlich immer voll und hat nur von 12 bis 16 Uhr geöffnet. Unser ultimativer Restauranttipp für Bogotá und auf jeden Fall sein Geld wert!

Bogotá ist cool und bei den ganzen interessanten Spots kann man gut und gerne mehrere Wochen mit einem abwechslungsreichen Programm füllen. Uns hat das lebendige und bunte Bogota jedenfalls sehr überzeugt und wir hätten es hier auf jeden Fall auch länger ausgehalten!


Mehr Reiseinspiration für Bogotá und Umgebung?

Steht dir mehr der Sinn nach Kultur und tollen Aussichten? Dann schau doch  mal in unseren Bogotá Guide für kleines Budget rein. Hier stellen wir dir sechs abwechslungsreiche und größtenteils kostenlose Aktivitäten vor.

Ein toller Ausflug oder Kurztrip von Bogotá sind übrigens Villa de Leyva  und/oder Raquira.


 Warst du schon einmal in Bogotá und hast Tipps was wir beim nächsten Besuch noch machen müssen? Wie siehts bei dir aus? Schlenderst du auch so gerne über Flohmärkte? Wir sind gespannt auf deinen Beitrag in den Kommentaren! 

Merken

Merken

Zusammenfassung
Reisebericht Bogota - unser Guide zu Flohmärkten und Restaurants für Lässige
Artikelname
Reisebericht Bogota - unser Guide zu Flohmärkten und Restaurants für Lässige
Beschreibung
Unser Reisebericht über Bogota zeigt dir die coolsten Märkte, lokalen Shops und leckersten Restaurants für jedes Budget in der Hauptstadt von Kolumbien.
Autor
Erschienen auf
Worldonabudget
Logo

Noch mehr Lesefutter

4 comments

Avatar
Clemens 6. November 2017 - 11:17

Wir waren von Bogota auch total überrascht. Hätte mir die Stadt ganz anders vorgestellt. Sie kann ja auch richtig jung und hipp.

Reply
Marie
Marie 13. November 2017 - 9:25

Hey Clemens,

dann hatten wir ja einen ganz ähnlichen Eindruck. Wobei wir ja auch nur einen ganz kleinen Teil der Stadt erkundet haben. Kann mir vorstellen, dass La Candelaria und drumherum schon ein Sonderfall unter den Barrios ist. Hattet ihr auch in La Candelaria eure Unterkunft?

Liebe Grüße
Marie

Reply
Avatar
Stef 24. Oktober 2018 - 8:16

Bin auch grad in Bogotá und empfinde die Stadt auch als sehr hip und die Leute als super freundlich. La Candelaria hab ich mir nur tagsüber angeschaut – abends soll’s ja, wie du geschrieben hast liebe Marie, eher nicht so toll sein….

Reply
Chris
Chris 24. Oktober 2018 - 19:51

Hallo Stef,

wir hatten auch viele negative Dinge im Vorfeld gehört und wurden dann sehr positiv von Bogotá überrascht! Speziell am Sonntag hat uns die Stadt sehr gut gefallen. Bleibst du noch so lange da und wo geht es als nächstes hin?

Liebe Grüße
Chris

Reply

Leave a Comment