Home Die große Reise Bacalar – Reisebericht zur Lagune der sieben Farben in Mexiko

Bacalar – Reisebericht zur Lagune der sieben Farben in Mexiko

by Chris

In Bacalar kann man mal so richtig zur Ruhe kommen! Auf der sonst eher trubeligen Yucatán Halbinsel ist die kleine Stadt, die an der sogenannten Lagune der sieben Farben liegt, ein wahrer Ort der Entspannung. Hier kann man einfach mal die Zeit vergessen und ein paar ruhige Tage verbringen.

Die meisten Reisenden halten nur für einen kurzen Zwischenstopp in Bacalar. Und während dies aufgrund der überschaubaren Größe sicherlich eine gute Option ist, verbrachten wir gleich eine ganze Woche in Bacalar. Für uns ein wahrer Glücksgriff, denn mich erwischte ein fieser grippaler Infekt und so hatte ich die Möglichkeit, mich in einer entspannten Umgebung in Ruhe auszukurieren.

Chris wartet schon vor den Katamaranen in Bacalar vor dem Ausflug

Übrigens liegt Bacalar nicht am Meer, obwohl die Bilder von der Lagune der sieben Farben ein anderes Bild suggerieren könnten. Das Wasser der Lagune wird durch sieben Cenoten gespeist, wodurch sie vermutlich auch ihren Namen trägt. Aber dazu später mehr.

In unserem Reisebericht nehmen wir dich mit nach Bacalar und erzählen dir ein wenig zur Geschichte, den möglichen Aktivitäten und Unternehmungen und geben Tipps für Unterkünfte und Restaurants. Bist du bereit?

Die Lagune der sieben Farben in Bacalar ist traumhaft schön und bekannt für sein Türkises Wasser 


Allgemeines zu Bacalar

Schon zu Zeiten der Maya war Bacalar eine Stadt. Im 16. Jahrhundert wurde diese durch die Spanier eingenommen und unter deren Verwaltung wurde aufgrund von Piratenangriffen das Fort de San Felipe zum Schutz der Stadt gebaut, das auch heute noch besichtigt werden kann. Erst Anfang des 20. Jahrhunderts kam Bacalar wieder unter mexikanische Herrschaft. Heute zählt Bacalar zu den Pueblos Mágicos in Mexiko und besitzt etwas mehr als 10.000 Einwohner.

Die Lagune der sieben Farben

Bacalar liegt an der Lagune der sieben Farben, die in Mexiko auch bekannt ist als die Laguna de los siete colores. Der Ursprung des Namens sollen die sieben Farben der Lagune sein. Wer einmal vor Ort ist, wird schnell feststellen, dass das Wasser zwar wirklich in den schönsten Farbtönen schimmert, aber sieben verschiedene sind schwierig auszumachen. Laut unserem Gastgeber handelt es sich aber lediglich um sieben verschiedene Blautöne.

Wie bereits weiter oben erwähnt, kommt das Wasser der Lagune aus sieben verschiedenen unterirdischen Cenoten. Daraus kannst du dir dann selbst deinen Reim machen. In meiner Interpretation ist der Name daher ein Mischmasch aus den sieben Cenoten sowie den verschiedenen Blautönen.

Übrigens ist die Lagune der sieben Farben der einzige Süßwassersee auf der Yucatán Halbinsel, der ganzjährig Wasser trägt. In der Regenzeit ist die Lagune sogar mit der Bucht von Chetumal verbunden. 

Die Lagune der sieben Farben ist ein wunderschöner Ort in Mexik


Anreise nach Bacalar

Wir kamen aus Tulum und sind mit dem Bus von ADO nach Bacalar gefahren. Die Fahrt dauert circa 3 Stunden und kostet laut Busbud mittlerweile 14,00 Euro. Inwieweit der Preis die Wirklichkeit abbildet, können wir nicht genau sagen, da zum Zeitpunkt der Überarbeitung dieses Artikel die Homepage von ADO seit geraumer Zeit nicht zu erreichen ist. Wir haben damals pro Person 114 MXN (= 5,30 Euro) bezahlt, aber auch einen sehr guten Sonderpreis erwischt.

Du kannst Bacalar aber auch von vielen anderen Orten der Yucatán Halbinsel erreichen. Laut unserer Recherche fährt ADO direkt von Cancún, Playa del Carmen und Mérida nach Bacalar. Außerdem kommst du mit einer Nachtbusverbindung von Autobuses Unidos von Palenque nach Bacalar und umgekehrt.

Wenn es für dich weiter geht nach Belize, ist Bacalar ebenfalls ein guter Zwischenstopp, denn innerhalb von drei Stunden bist du mit dem ADO Bus in Belize City. Von dort brauchst du nur noch eine gute Stunde bis Caye Caulker. Der kompletten Strecke von Bacalar nach Caye Caulker haben wir einen eigenen Artikel gewidmet. 


Aktivitäten in Bacalar

Partygänger werden in Bacalar weniger auf ihre Kosten kommen, denn der verträumte Ort ist nicht gerade für durchfeierte Nächte bekannt . Die Tage vertreibt man sich am besten beim Schwimmen in der Lagune oder einfach mit einem guten Buch. Wir haben dennoch die beliebtesten Aktivitäten in Bacalar für dich gesammelt, damit du dir dein eigenes Bild machen kannst.

Schwimmen in der Lagune der sieben Farben

Die Aktivität Nummer 1 in Bacalar ist sicherlich die Lagune. Strände suchst du leider vergebens, denn das Wasser ist oftmals nur über befestigte Badestellen mit Steg zugänglich. Diese kosten aber meist nur einen kleinen Eintritt und bieten darüber hinaus auch noch eine gewisse Infrastruktur mit Toiletten und einer Möglichkeit zum Essen. Hier kommt dann auch richtiges Freibad-Feeling auf – leider nur ganz ohne Pommes Schranke.

Wir haben unsere “Strandtage” daher immer an der Badestelle am Fuße des Forts San Felipe verbracht. Für 10 MXN (= 0,45 Euro) könnt ihr diese Schwimmoase betreten, die von erstaunlich viel Militär, Polizei sowie Marine bewacht wird. Der Grund hierfür erschloss sich uns allerdings nicht, denn Bacalar wirkte sehr sicher.

Ausländische Touristen sucht man hier vergebens, dafür picknicken zahlreiche mexikanische Familien an den sogenannten Palapas (Hütten). Diese kann man sich extra mieten, aber wir haben immer mit der Wiese Vorlieb genommen, was uns einige ungläubige Blicke eingebracht hat. Ob die Leute Mitleid mit uns hatten oder uns für geizige Deutsche hielten, wissen wir jedoch nicht. Für unser tägliches Mittagsschläfchen eignet sich die Wiese jedoch um einiges besser als so eine Hütte.

Marie auf dem Weg zum Schwimmen an der Lagune der sieben Farben

Mit dem Katamaran über die Lagune

Wenn du in Bacalar bist, musst du auf jeden Fall eine Runde auf der Lagune mit einem Boot drehen. Für 350 MXN (= 16,30 Euro) verbrachten wir drei Stunden voller Spaß mit einem Mini-Katamaran und hatten neben einem Skipper noch einen Snack und Getränke inklusive.

Unser erster Stopp war der Piratenkanal, der die Lagune mit der Bucht von Chetumal verbindet. Nach einem Schlamm-Peeling, das besonders gut für die Haut sein soll, sind wir von einem alten Schiffswrack gesprungen, das einige Zeit als Restaurant gedient hat, bis es wegen seiner fehlenden Lizenz von der Regierung geschlossen wurde.

Danach ging es zum Cenoten Negro, der knapp 80 Meter tief ist. Unsere Schnorchelausrüstung brachte hier wenig und wir empfanden den Cenoten als etwas gruselig. Vor allem die Vegetation an den Rändern ist das perfekte Versteck für Krokodile. Und ja, es gibt in der Lagune von Bacalar definitiv Krokodile! Haben wir recherchiert, aber die Einheimischen erzählen gerne mal etwas anderes.

Marie segelt auf einem Katamaran auf der Lagune der sieben Farben in Bacalar in Mexiko

Der gruselige und sehr tiefe Cenote in Bacalar

Der letzte Programmpunkt war die Vogelinsel, wo wir unsere Sandwiches und leckere Ananas bekamen. Vögel sahen wir allerdings kaum, da ziemlich heftiger Regen einsetzte und wir den Rücktritt antraten. Schon verrückt, denn mittlerweile war auch das Wasser der Lagune deutlich wärmer als die gefühlte Außentemperatur.

Trotz Unwetters kamen wir aber wieder sicher in unserem Hafen an, was man von dem mit uns gestarteten Katamaran leider nicht behaupten konnte. Kurz vor dem Ziel ist dieser gekentert. Also ließ uns unser Kapitän flott raus und eilte den anderen zur Hilfe. Mittlerweile schien die Sonne aber auch wieder, als wäre nichts gewesen und es ist zum Glück alles gut ausgegangen.

Chris isst eine leckere Ananas bei einem Ausflug auf der Lagune in Bacalar

Marie springt von einem Schiffswrack in Bacalar

Fort de San Felipe

Bacalar besitzt ein relativ kleines Fort, das damals zum Schutz gegen die Piraten errichtet wurde. Heute befindet sich im Inneren des Forts de San Felipe ein Museum. Besichtigt haben wir es allerdings nicht.

Das Fort San Felipe in Bacalar


Ausflüge von Bacalar

Wirklich viel unternommen haben wir während unserer Zeit in Bacalar nicht. Zwei mögliche Ausflüge möchten wir dir aber nachfolgend vorstellen.

Cenote Azul

Der Cenote Azul befindet sich nur wenige Kilometer von Bacalar entfernt und ist einer der größten und tiefsten Cenoten in ganz Mexiko. Da wir aber bereits zahlreiche Cenoten besucht hatten und tagtäglich in der Lagune schwimmen konnten, haben wir uns gegen einen Besuch entschieden.

Ein Besuch in der Grenzstadt Chetumal

Mit dem Colectivo kann man recht bequem ins 40 Kilometer entfernte Chetumal für 40 MXN (= 1,90 Euro) pro Strecke fahren. Besonders schön fanden wir diese Grenzstadt allerdings nicht und nach zwei mehr oder weniger suspekten Begegnungen mit aufdringlichen Einheimischen entschieden wir uns für die Rückfahrt.


Unterkünfte in Bacalar

Wir sind damals über Airbnb bei einem charmanten älteren Ehepaar untergekommen, mit denen wir das Haus teilen durften. Leider scheinen sie nicht mehr zu vermieten. Daher haben wir euch ein paar Unterkünfte rausgesucht, in denen wir auch gerne mal eine Nacht verbringen würden.

Kleines Budget

  • Delmar Camping* | Ohne viel Schnickschnack erhält man hier ein Doppelzimmer für 25,00 Euro. Zelten ist sogar noch etwas günstiger.
  • Gran Balam – Gran Jaguar* | Hier geht es schon etwas komfortabler zu und im Preis von 34,00 Euro für ein Doppelzimmer ist bereits das Frühstück inkludiert.

Mittleres Budget

  • Casa Zazil* | Diese Unterkunft in der Nähe von der ADO Busstation kommt mit Klimaanlage, geräumigen Doppelzimmern und gratis Frühstück daher.
  • Hotel Sun Ha Bacalar* | Schönes kleines Hotel in toller Lage direkt an der Lagune zum Wohlfühlen. 

Großes Budget

  • Casa Chukum* | Außergewöhnlich gut bewertete Unterkunft mit einem schönen Garten und sauberen Außenpool.
  • Villa Marilu B & B* | Direkt an der Lagune gelegen bietet diese Unterkunft alles, was dein Herz in Bacalar höher schlagen lässt: Seeblick, ein eigener Steg und hervorragendes Frühstück.

Empfehlungen für Restaurants in Bacalar

Das Bote de Leche ist schon lange kein Geheimtipp mehr in Bacalar, aber auf jeden Fall einen Besuch wert. Die Karte ist groß und auch englischsprachig verfügbar, das Essen lecker und die Preise angemessen. Speziell die Steaks werden in den Bewertungen sehr gelobt.

Für authentische mexikanische Tacos solltest du bei der Taqueria Christian vorbeischauen. Das Essen ist schnell auf dem Tisch und die Preise fair. Vergiss auf keinen Fall den Klassiker: Tacos al Pastor!

Im Selva bekommst du bis um halb 3 leckeres Frühstück in einer entspannten Atmosphäre. Der Preis ist für Mexiko nicht günstig, aber das gute Essen und der Ausblick auf die Lagune machen das wieder doppelt wett.

Auch das Enamora ist bekannt für sein köstliches Frühstück. Es wird viel Wert gelegt auf frische und gesunde Zutaten und im zugehörigen Shop kannst du verschiedene ökologische Produkte erwerben.

Etwas unscheinbar von außen wirkt das La Piña, aber das muss es bei dem charmanten Garten gar nicht sein. Das Essen reicht von traditionell bis gesund und hier ist bestimmt für jeden etwas dabei. Unbedingt zu empfehlen bei einem Besuch in Bacalar.


Fazit zu unserem Besuch in Bacalar

Wirklich viel erleben kann man in Bacalar zwar nicht, dafür bietet die kleine Stadt eine super Gelegenheit, um die Akkus mal wieder ordentlich aufzuladen. Die Tage verbringt man mit Schwimmen oder unternimmt einen kleinen Bootsausflug auf der Lagune der sieben Farben.

Wir sind aber dennoch der Meinung, dass Bacalar bei keiner Rundreise über die Yucatán Halbinsel fehlen sollte! Auch wenn das türkisfarbene Wasser einem von der Karibik her bekannt vorkommt, handelt es sich hierbei um Süßwasser und somit nochmal um eine ganz andere Seite von Mexiko, die es zu entdecken gilt.

Marie und Chris sind voller Schlamm von einer Stelle der Lagune in Bacalar


Warst du auch schon in Bacalar und möchtest deine Erlebnisse mit uns teilen? Oder planst du deinen eigenen Aufenthalt und hast noch Fragen an uns? Über deinen Kommentar würden wir uns sehr freuen!


Mehr Inspiration?

  • Du solltest unbedingt einen Blick in unseren umfangreichen Guide über die Yucatán Halbinsel werfen. Hier erfährst du alles zu Transport, Sicherheit und den verschiedenen Zielen.
  • Unser absoluter Lieblingsort in Mexiko ist die Isla Holbox. Die Insel ist das perfekte Ziel für deinen Traumurlaub. Auch über die Isla Mujeres haben wir einen ausführlichen Reisebericht verfasst.
  • Wenn du voll in das mexikanische Leben eintauchen möchtest, empfehlen wir dir die pulsierende Mega-Metropole Mexico City mit seinen über 20 Millionen Einwohnern. Marie hat hier sogar ein Auslandssemester verbracht.
  • Abseits des Massentourismus findest du in Huasteca Potosina eine unwirklich schöne Landschaft, die nur auf deinen Besuch wartet. Vergiss auf keinen Fall einen Zwischenstopp in San Luis Potosí.
  • Und damit du auf deiner Reise durch Mexiko nicht verhungern musst, haben wir den umfangreichsten Artikel über mexikanisches Essen im deutschsprachigen Internet verfasst. Buen provecho!

Hinweis: Hierbei handelt es sich um einen Werbelink, d.h. wir erhalten eine Provision, wenn du über diesen Link etwas kaufst. An deinem Preis ändert sich dadurch nichts und du unterstützt uns bei unserer Arbeit an Worldonabudget. Ganz lieben Dank dafür! Hier kannst du mehr erfahren.

Zusammenfassung
Bacalar - Reisebericht zur Lagune der sieben Farben in Mexiko
Artikelname
Bacalar - Reisebericht zur Lagune der sieben Farben in Mexiko
Beschreibung
Du suchst nach Bacalar? Wir haben die Antwort! Alle Infos zu Bacalar, den Aktivitäten, Restaurants & Unterkünften findest du bei uns. Lies den Artikel!
Autor
Erschienen auf
Worldonabudget
Logo

Noch mehr Lesefutter

12 comments

Avatar
Gerald Neumann 6. August 2016 - 10:28

Die Wasserfarbe ist einfach märchenhaft! Danke für schöne Fotos!

Reply
Chris
Chris 6. August 2016 - 15:06

Danke für die netten Worte!

Reply
Avatar
Sigrid Braun 8. November 2016 - 19:28

Tolle Fotos von einer sehr beeindruckenden Landschaft. Man sieht ihr hattet viel Spaß!
Liebe Grüße Sigrid

Reply
Chris
Chris 9. November 2016 - 3:38

Hallo Sigrid,

ja, das hatten wir 🙂

Liebe Grüße
Chris

Reply
Avatar
Kaja 7. März 2017 - 12:56

Bei den Fotos bekommt man auch gleich Lust ins Meer zu hüpfen! Steht definitiv noch auf meiner Bucket List!

Liebe Grüße,
Kaja

Reply
Chris
Chris 8. März 2017 - 12:11

Hallo Katja,

ein Besuch der Lagune der sieben Farben ist auf jeden Fall eine gute Idee! Nur Meer wirst du dort vergeblich suchen 😉

Liebe Grüße
Chris

Reply
Avatar
Rebecca 4. Mai 2017 - 17:00

Huhu,
Wir planen gerade unseren Aufenthalt in Bacalar. Habt ihr einen guten Tipp für eine Unterkunft für uns?
Vielen Dank im übrigen für die ganzen Tipps, wir haben uns auf unserer Reise häufig an euren Erfahrungen orientiert. 🙂

Reply
Chris
Chris 4. Mai 2017 - 18:59

Hallo Rebecca,

das freut uns sehr, dass euch unsere Reiseberichte weiterhelfen konnten 🙂

Wir hatten folgende Unterkunft über Airbnb: https://www.airbnb.de/rooms/9644052

Ist etwas außerhalb, was in Bacalar nicht ganz unerheblich ist, aber dafür ein recht günstiges Doppelzimmer mit Küchen-Mitbenutzung. Die Gastgeber sprechen nur Spanisch, aber die Tochter organisiert die Buchungen und spricht Englisch. Wir waren dort jedenfalls sehr zufrieden!

Liebe Grüße und weiterhin viel Spaß auf eurer Reise
Chris

Reply
Avatar
Airport1 24. November 2017 - 19:30

Hola. War selber (allein) in Bacalar, und habe dort auch gebadet. Witzig war wie sich dann noch eine mexikanische Familie dazugesellte.

Erst wollte ich das mit Krokodilen dort nicht glauben aber in der Datenbank findet sich tatsaechlich dies, nur geht der Direktlink nicht, gefunden via Karte, darum hier mal copy paste:
[…]

Reply
Chris
Chris 25. November 2017 - 12:36

Hola 🙂

Danke für den Hinweis! Wir haben den Link direkt mal aktualisiert. Viel Spaß noch beim Baden (hoffentlich ohne Krokodile 😉 )

Reply
Avatar
Anna 20. Februar 2019 - 20:55

Wo ist denn dieser Ort an dem ihr ins Wasser seid und 50 Cent bezahlt habt? Wir sind gerade in Xul Ha möchten morgen aber Bacalar besuchen und suchen nach einer guten Stelle 🙂

Reply
Chris
Chris 21. Februar 2019 - 22:52

Hallo Anna,

das ist eine Art Schwimmbad und ziemlich im Ortskern. Praktisch direkt am Fuße des Forts. Könnt ihr gar nicht übersehen 🙂

Viel Spaß in Bacalar!

Liebe Grüße
Chris

Reply

Leave a Comment