Home Balkan Was kostet ein Urlaub… ? Unsere Kosten in Montenegro

Was kostet ein Urlaub… ? Unsere Kosten in Montenegro

by Chris

Wir verbrachten zwar gerade einmal drei Tage in diesem bezaubernden kleinen Land, aber wollen euch natürlich trotzdem unsere Kosten in Montenegro vorstellen. Insgesamt gaben wir während dieser Zeit 166,70 € pro Person aus, was einen Tagesdurchschnitt von 55,57 € ergibt.

Im Vergleich zu Kroatien lag das Preisniveau gefühlt nur etwa halb so hoch. Unsere hohen Ausgaben resultieren nämlich im Wesentlichen aus einer organisierten Tour, bei der wir einmal kreuz und quer durch Montenegro gereist sind.

Das Titelbild zum Artikel Kosten in Montenegro

Übrigens bezahlt man mit dem Euro, obwohl Montenegro nicht Teil der Europäischen Union ist. Dies wird mehr oder weniger geduldet, denn eine wirkliche Handhabe hat die EU in diesem Fall nicht. Praktisch für euch, denn ihr erspart euch das lästige Umrechnen im Kopf.


Kosten in Montenegro für Unterkünfte

Für unsere drei Übernachtungen bezahlten wir pro Person genau 50,00 €. Pro Nacht entspricht dies 16,67 €. Dies ist auch ziemlich genau der Preis, mit dem ihr rechnen müsst, wenn ihr euch zu zweit eine Ferienwohnung in Montenegro teilt.

Da wir unseren Aufenthalt in Kotor spontan verlängert haben, war unsere erste Ferienwohnung für die dritte Nacht leider schon belegt. Dafür kamen wir aber in den Genuss, noch eine weitere Ferienwohnung in Montenegro zu testen. Das Preis-Leistungs-Verhältnis der Ferienwohnungen in Montenegro empfanden wir als sehr gut.

Preis für ein Studio-Apartment in Montenegro für zwei Personen: 30 – 40 €

Anzeige



Booking.com


Kosten in Montenegro für Verpflegung

Um unsere Mägen zu füllen, legten wir jeder 50,20 € auf den Tisch. Auf den Tag gerechnet sind dies 16,73 €.

Hierfür waren wir jeden Tag auswärts essen und bereiteten unser Frühstück sowie eine weitere Mahlzeit selbst zu. Der Kontrast zu den Preisen in Kroatien wurde für uns gerade beim Essengehen besonders deutlich. In Montenegro wird man locker für unter 10,00 € satt und kann zum Essen auch noch zwei Getränke bestellen.

Preis für ein Mittagessen inkl. zwei Getränke: unter 10 €


Kosten in Montenegro für Unterhaltung

Für das obligatorische Bier am Abend bezahlten wir in Montenegro für die drei Tage jeder 8,25 €, was einem Tagesdurchschnitt von 2,75 € entspricht. Und bei den günstigen Preisen für Bier und Wein war es auch nicht weiter schlimm, dass es nicht immer nur bei einem Bier blieb.

Preis für 0,5 l Bier in einer Bar: 1 – 2 €


Kosten in Montenegro für Aktivitäten

Montenegro hat unheimlich viel zu bieten und so ist es kein Wunder, dass der größte Kostenpunkt unseres Urlaubs in Montenegro durch Aktivitäten entstand. Jeder von uns investierte 52,50 €, was genau 17,50 € pro Tag sind.

Insgesamt 39,00 € gaben wir für die große Montenegro-Tour aus, die wirklich jeden Cent wert war. Darüber hinaus fielen noch einige Eintritte in Nationalparks während der Tour sowie für die Besteigung der Stadtmauer von Kotor an.

Preis für eine eintägige Tour in Montenegro: 40 – 60 €


Kosten in Montenegro für Transport

Da wir die ganze Zeit in Kotor verbrachten und dort alles fußläufig erreichbar ist, fielen keinerlei Kosten für den Transport in Montenegro an.

Für die Anreise aus Dubrovnik in Kroatien bezahlten wir insgesamt stolze 20,00 €. Hier kannst du unseren Guide zum Busfahren in Kroatien finden. Für die Weiterreise nach Tirana in Albanien mussten wir dann noch tiefer in die Tasche greifen und bezahlten jeder 27,00 €.

Spartipp: Ab 2 – 3 Personen kann es sich lohnen, ein Taxi anstelle des Busses zu nehmen, um nach Albanien oder Kroatien zu reisen.


Kosten in Montenegro für Sonstiges

Da wir nicht lange in Montenegro waren, ist auch nicht viel angefallen unter diesem Sammelposten. Pro Person bezahlten wir 5,75 € für alle Sachen, die sonst nirgendwo passten. So kauften wir beispielsweise Waschmittel für die vorhandene Waschmaschine in unserer Ferienwohnung und konnten sogar noch kleinere Souvenirs mitbringen.

Preis für ein Souvenir in Montenegro: 1 -5 €


Montenegro ist kein teures Land und für sein Geld bekommt man zudem eine sehr ordentliche Qualität geboten. Rechnet man auch noch die Kosten für die Tour inklusive der Eintritte heraus, landen wir bei einem Tagesbudget von unter 40,00 € in Montenegro. Wenn das mal nicht günstig ist?!

Eine Infografik zu unseren Kosten in Montenegro

Warst du auch schon in diesem kleinen Land auf dem Balkan? Wie hoch waren deine Kosten in Montenegro? Wir freuen uns auf deinen Kommentar!


Mehr Inspiration?


 

Merken

Merken

Zusammenfassung
Was kostet ein Urlaub... ? Unsere Kosten in Montenegro
Artikelname
Was kostet ein Urlaub... ? Unsere Kosten in Montenegro
Beschreibung
In diesem Artikel präsentieren wir dir unsere Kosten in Montenegro. Erfahre alles zu den Preisen in Montenegro für Unterkünfte, Essen sowie Ausflüge und mit welchem Tagesbudget du für deinen Urlaub rechnen musst.
Autor
Erschienen auf
Worldonabudget
Logo

Noch mehr Lesefutter

6 comments

Avatar
Saskia 4. Juni 2018 - 23:23

Moin,
das klingt super!
Was war denn das für eine organisierte Tour ? Könnt Ihr da einen Anbieter empfehlen ?
Lieben Gruß, Saskia

Reply
Chris
Chris 5. Juni 2018 - 19:37

Hallo Saskia,

Montenegro ist wirklich ein großartiges Ziel! Ihr werdet bestimmt eine tolle Zeit haben 🙂

Wir haben die Great Montenegro Tour über 360° Monte gebucht und waren super zufrieden. Netter Guide, fairer Preis und jede Menge Action! In diesem Artikel findest du alle Details: https://www.worldonabudget.de/reisebericht-highlights-in-montenegro-verliebe-dich-in-das-unbekannte-europa/

Liebe Grüße
Chris

Reply
Avatar
R.olschewsli 26. September 2019 - 21:06

Hallo an Euch,toller Bericht,leider schwierig als Seniorin mit kleinem Hund.wie billig Theisen, schlecht zu Fuß,wie teuer Taxis u.Unterkunft 1 pers.m.Hund.Anreise nur ohne Flug möglich.mfg.renate

Reply
Chris
Chris 29. September 2019 - 12:08

Hallo Renate,

vielen Dank für dein Lob. Leider verstehen wir deine Frage nicht ganz. Einen Hund kannst du bestimmt mit nach Montenegro nehmen und Taxen sind mit Sicherheit nicht so teuer, allerdings kann die Anfahrt ohne Flug sehr langwierig sein. Fährst du selbst Auto?

Viele Grüße
Chris

Reply
Avatar
Florian 22. Oktober 2019 - 9:00

Ich war diesen Sommer im Zuge eines Roadtrips da, jedoch nur im Durmitor Nationalpark und nicht in Kotor.
Absolut empfehlenswert.

Reply
Chris
Chris 24. Oktober 2019 - 18:58

Hallo Florian,

den Durmitor Nationalpark wollen wir bei unserer nächsten Reise auch auf jeden Fall besuchen. Wir sind schon ganz gespannt!

Liebe Grüße
Chris

Reply

Leave a Comment