Home Die große Reise Boquete – Wandern durch das nasse Hochland Panamas

Boquete – Wandern durch das nasse Hochland Panamas

by Marie

Wir waren wild auf Boquete! Nach drei Wochen Dauerregen und einem geregelten Tagesablauf beim Workaway meldete sich unser Entdeckergeist wieder und zog uns in unbekannte Gefilde. Neben Bocas del Toro, Panama City und den San Blas Inseln ist Boquete eine der Haupttouristenattraktionen in Panama.

Wandern im Hochland Panamas in Boquete


Frisches Klima im Hochland von Boquete

Angenehm kühle Temperaturen und ausgesprochen fruchtbarer Boden machen einen angenehmen Aufenthalt in der kleinen Stadt möglich. Dies dachten sich vermutlich auch zahlreiche Expats, die Cafés, Restaurants und kleine Lädchen in der Innenstadt eröffneten. Neben der hohen Dichte an Auswanderern fällt auch die traditionelle Kleidung der Frauen auf, die in anderen Teilen Panamas eher weniger verbreitet ist. Wie schon in Guatemala ist auch in Panama das Hochland traditioneller geprägt.


Restaurants und Unterkünfte in Boquete

Das Zentrum um den hübschen Parque Central ist gespickt mit Restaurants aus aller Welt und zahlreichen Unterkünften. Wir wohnten während unserer Zeit in Boquete über Airbnb bei einem netten Paar in einem hübschen Apartment. Auch bei der Wahl der Unterkunft fiel uns wieder auf, wie teuer Panama auch im Vergleich zu Costa Rica ist. Sich für ein Restaurant zu entscheiden fiel uns ebenfalls schwer. Es gibt einfach wahnsinnig viel Auswahl und die zahlreichen Expats bringen ein buntes Angebot an diversen Speisen in die Stadt. Wir aßen jedoch nur bei Big Daddy’s Grill, der sagenhafte Fisch Tacos zubereitet. Weitere Empfehlungen unserer Gatgeberinnen waren: Señor Gyros und Taurus 7, die beide leider immer zu hatten, wenn wir dorthin wollten.

Streetart Quetzal in BoqueteEin ziemlich betrunkener Expat legte uns noch Danny’s Chicken ans Herz. Ein Fast Food Restaurant, das auch bei Einheimischen ziemlich beliebt ist und laut ihm das beste Hühnchen des ganzen Landes anbietet. Das Essen ist tatsächlich ganz gut gewürzt und recht günstig.


Unternehmungen in Boquete

Wasserfall auf dem Lost Waterfalls Trail in BoqueteBoquete ist bekannt für actionreiche Ausflüge. Beliebt ist die Erklimmung des nahegelegenen Vulkans Barú, Rafting, der Besuch von heißen Quellen oder eine der zahlreichen Wanderungen. Doch auch das Angebot an Ausflügen ist hier wesentlich teurer, als in den anderen Ländern Zentralamerikas und ungefähr gleich vom Preisniveau wie Costa Rica. Da wir in Guatemala und Nicaragua schon so viele Vulkane gesehen hatten, entschieden wir uns eine kleinere Wanderung auf eigene Faust zu unternehmen. Hier gibt es auch eine recht ansehnliche Auswahl an Wanderwegen. Die beliebtesten sind Los Quetzales, Pipeline und der Lost Waterfalls Trail. Wir entschieden uns für letzteren.


Der Lost Waterfalls Trail

Marie und Chris vor einem Wasserfall in BoqueteVor dem Supermarkt Bruña warten stets zahlreiche Colectivos, die wanderlustige Touristen für 2,50 US-Dollar pro einfacher Fahrt zu den Anfängen der diversen Wanderwege bringen. Meist zahlt man auch für die Wanderwege eine Eintrittsgebühr, da diese sich oftmals auf Privatgelände befinden. Für den Lost Waterfalls Trail werden sieben Dollar pro Person fällig. Der Weg ist demnach auch recht gut befestigt und führt durch einen satten Nebelwald zu drei unterschiedlichen Wasserfällen von teils beachtlicher Größe. Als wir dort wanderten, regnete es mal wieder und somit waren die Wege ziemlich matschig und teilweise auch recht glitschig. Bei diesen Bedingungen brauchten wir inklusive ausgedehnter Mittagspause knappe drei Stunden für den kompletten Wanderweg, wobei die Wanderung vom zweiten zum dritten Wasserfall die anspruchsvollste ist. Für den Rückweg wartet man einfach wieder auf eines der zahlreichen Colectivos, die einen dann über die kurvige Straße wieder zurück nach Boquete bringen.


Was ist dran am Hype um Boquete?

Wandern auf dem Lost Waterfalls Trail im Hochland Panamas bei BoqueteBoquete war ein charmanter Zwischenstopp zwischen all den Insel- und Strandaufenthalten, die wir während unserer Zeit in Panama verbrachten. Dennoch darf man von dem kleinen Städtchen nicht zu viel erwarten. Die Wanderungen sind ganz nett, jedoch konnten wir vergleichbare Routen in anderen Ländern umsonst bewältigen, während man in Boquete für die meisten Unternehmungen schon etwas tiefer in die Tasche greifen muss. Wer der Hitze der Küste entfliehen will und noch eine andere Klimazone Panamas kennenlernen möchte, der ist mit Boquete gut bedient.


 Was sind deine liebsten Restaurants und Unternehmungen in Boquete? Spielst du mit dem Gedanken bei deiner Panama Reise einen Abstecher nach Boquete zu machen? Die Kommentare und wir warten auf deine Ideen! 

 

Zusammenfassung
Boquete - Wandern im Hochland Panamas
Artikelname
Boquete - Wandern im Hochland Panamas
Beschreibung
Lohnt sich ein Aufenthalt in Boquete? Wo gibt es die leckersten Fish Tacos in Panama? Werden wir alle Lost Waterfalls finden? Wir verratens dir im Artikel!
Autor
Erschienen auf
Worldonabudget
Logo

Noch mehr Lesefutter

2 comments

Avatar
Miriam 22. Januar 2018 - 16:36

Boquete liegt auch auf unserer Route durch Panama – ich freu mich schon auf die Abwechslung und ein wenig Wandern. Und eure Restauranttipps werde ich mir auch sicher merken! 😉

LG Miriam

Reply
Chris
Chris 23. Januar 2018 - 18:49

Hallo Miriam,

Boquete ist in der Tat nochmal ganz anders und bietet etwas Abwechslung zu den ganzen Stränden in Panama. Und die Fischtacos dürft ihr auf keinen Fall verpassen! Die sind einfach köstlich 🙂

Liebe Grüße
Chris

Reply

Leave a Comment